Bäuerliche Heiltraditionen Von Naturheilern, Zahnreißern und Viehdoktoren

Bucheinband

Bucheinband von 'Bäuerliche Heiltraditionen'
Bucheinband von 'Bäuerliche Heiltraditionen - Von Naturheilern, Zahnreißern und Viehdoktoren' jetzt im Buch lesen

Lesen

Metadaten und Beschreibung

Titel
Bäuerliche Heiltraditionen
Untertitel
Von Naturheilern, Zahnreißern und Viehdoktoren
Autor
Bernd E. Mader
Verlag
Steirische Verlagsgesellschaft
Ort
Graz
Datum
2012
Sprache
deutsch
ISBN
978-3-85489-167-3
Abmessungen
11.8 x 17.3 cm
Seiten
264
Schlagwörter
Medizin, Tradition, Gesundheit
Kategorie
Medizin

Lesen

Inhaltsverzeichnis

  1. Vorwort 9
    1. Vorwort zur neuen Auflage 10
  2. Einleitung 11
  3. Bauerndoktoren 13
  4. Traditionelle Heilerfamilien 15
    1. Eine große Heilerfamilie: der „Bergerannerl" und seine Nachkommen 17
      1. Andreas Berger vlg. Bergerannerl 17
      2. Josefa Mandl, die „Weberpeterin" 18
      3. Anton Harry, der Schwiegersohn der „Weberpeterin" 23
      4. Maria Koch, die „Silliannerlin" 23
      5. Franz Koch, der „Kochschmied" 26
    2. Franz Fromm vlg. „Gutschibauer" und seine Söhne Friedrich und Franz, der „Keuschenjosl" 30
      1. Franz Fromm der Ältere vlg. Gutschibauer 30
      2. Franz Fromm der Jüngere, der „Keuschenjosl" 32
      3. Friedrich Fromm, der „Gutschibauer" 36
    3. Die „Wolchs": Johann Walch der Ältere und seine Söhne Johann vlg. „Schlossweber", Ferdinand und Ernest 37
      1. Johann Walch der Ältere 37
      2. Johann Walch der Jüngere, der vlg. „Schlossweber" 37
      3. Ferdinand und Ernest Walch 38
  5. Die Naturheiler und „Urinschauer" 43
    1. Peter Höller vlg. Ofnerpeter 45
    2. Johann Schulter vlg. Müllerhansl 46
    3. Mutter und Tochter - die beiden „Saumalis": Amalia Halm und Ludmilla Anna Stampfl 51
    4. Franz Klug vlg. Peterbauer, auch vlg. Schidi 60
    5. „Kreuzblümlin" und „Schadesmüllerin", die zwei Schwestern aus Unterwald und deren auch als Heilerinnen tätigen Nachkommen 64
      1. Anna Schrötter, die „Kreuzblümlin" 65
      2. Josefa Höller, die „Schadesmüllerin" 66
    6. Maria Geihs, die „Wirlin", eine Heilerin aus Köflach 71
    7. Anna Astl, die „Sonnleitnerin", und deren Tochter Klara Maria Reiter, genannt die „Sonnleitner Everl" 77
    8. Johanna Ranegger, die „Mockbäuerin" aus Untergreith 64
    9. Rosalia Grebien, die „Hausbucklin", Heilerin und „ungelernte" Hebamme 87
    10. Regina Orgel und die Koglmichl-Salbe 89
    11. Josefme Schmidt, die legendäre „Hofer Pepi" 93
    12. Pelegrin Jeithner vlg. Sauruggmüller 95
    13. Gabriel Haberschreck der Ältere vlg. Murifastl und Gabriel der Jüngere vlg. Spariweber, der Hundeschlächter 97
  6. Die Boahoaler 101
    1. Mutter und Sohn: Rosa Kügerl, die Absetzwirtin, und Anton Kügerl, der „Kügerl-Toni" 104
      1. Rosa Kügerl, die Absetzwirtin 104
      2. Anton Kügerl, der „Kügerl-Toni" 108
    2. Vater und außerehelicher Sohn: Johann Gössler vlg. Ofnermichl und Jakob Bernsteiner vlg. Pilz 115
      1. Joh ann Gössler vlg. Ofnermichl, der „Boahoaler-Hansele" 115
      2. Jakob Bernsteiner vlg. Pilz, der außereheliche Sohn des „Ofnermichl" 119
    3. Domitilla Wipfler, ihr Sohn Heinrich und die berühmte „Wipfler-Salbe" aus Modriach 124
    4. Vater und Sohn, die beiden „Glentweber" 137
    5. Ignaz Prattes, der ältere „Glentweber" 137
      1. Ignaz Prattes, der jüngere „Glentweber" 137
      2. Josefa Müller und deren Tochter Aloisia, die „Salzgerhans-Luisl" oder „Stabodin" 144
    6. Simon Impach, der „Annerlbauer" 148
  7. Die „Zahnreißer" 151
    1. Johann Aldrian vlg. Hansbauer 153
    2. Maximilian (Markus) Freydl und sein Sohn Josef, zwei Zahnreißer aus Gressenberg 154
    3. Die Brüder Johann und Anton Schauer 157
    4. Franz Wippel vlg. Holzschneider 158
    5. Johann Tomaschitz vlg. Gregerbauer 160
    6. Carl Fauland vlg. Schneidertoni 161
    7. Vater und Tochter als Zahnreißer: Johann Hinterberger und Maria Kleinhappl 163
      1. Johann Hinterberger vlg. Fuchsjosl 163
      2. Maria Kleinhappl, die „Kleinhappl-Mariedl" 164
    8. Ein Ehepaar als Zahnreißer: Franz Lind vlg. Bard, der Universelle, und seine zahnreißende Ehefrau Maria 166
    9. Josef Poyer vlg. Langthomi 168
    10. Valentin Fischer und die „Zahnwürmer" 170
  8. Die „Viechdokter" 173
    1. Eine Dynastie von Abdeckern und Wasenmeistern: Mathias und Franz Wittinger sowie Franz Schuk 175
      1. Mathias Wittinger, Schmied und Wasenmeister 175
      2. Franz Wittinger, der Sohn 177
      3. Franz Schuk, der „Wittinger Franzi" aus Wetzeisdorf 178
    2. Drei Generationen Tierheilkundige: die Familie Walter vlg. Terrisch 181
      1. Josef Walter, Huf- und Wagenschmied 181
      2. Johann Walter, der ältere „Terrisch" 182
      3. Johann Walter, der jüngere „Terrisch" 182
    3. Sebastian Eberhard und sein Sohn Ernest Eberhardt vlg. Kiendl 183
    4. Anton Schwaiger vlg. Moarjodl 186
    5. Vater und Sohn, die beiden „Herrgott": Johann Gries der Ältere und Johann Gries der Jüngere 191
    6. Genovefa Rosenthaler, die „Karlschafferin" 193
    7. Der Tierarzt Jacob Spiessl und sein Sohn Ernest vlg. Wiesentofferl 195
    8. Franz Stiegler vlg. Kochmichl, ein bäuerlicher „Viechdokter" in Haslach 197
    9. Wilhelm Spitzer vlg. Schneiderwilli 199
    10. Jakob Dietler vlg. Windhog, „Viechdokter" aus Windhagen 200
    11. Karl Strohmayer, der „Kälber-" oder „Schlosskarl", auch „Pfeiferkarl" genannt 202
    12. Josef Uhl vlg. Pirser, Zahnreißer und Viechdokter 205
    13. Konrad Oswald vlg. Hansbauer aus Gams und seine Ehefrau Theresia 207
    14. Mathias Pölzl vlg. Langmann 209
    15. Der „Grüllschmied vom Loahmbach" 211
      1. Salbensplitter 213
      2. Die „Ganstersalbe" 214
    16. Bauerndoktor Franz Oswald vgl. Mougl 217
    17. Die Salbe der alten „Pongratzin" 217
  9. Liste der „Heilmittel" 221
  10. Sachregister der „Heilmittel 235
  11. Ortsregister 241
  12. Sachregister 243
  13. Informantenliste 247
  14. Literatur 253