Seite - 308 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Bild der Seite - 308 -

Bild der Seite - 308 - in Die nordöstliche Steiermark - Eine Wanderung durch vergessene Lande

Text der Seite - 308 -

— 308 — Haltestelle IJn t e r - Ti e f e n b a e h erreicht. Von hier aus beginnt nun die landschaftlich schönste Strecke der Bahn, die die Wasser-scheide zwischen der Raab, resp. Grazbache und dem Ritscheinthale zu übersetzen hat. In relativ überaus starker Steigung zieht nun die Bahn in gewaltigen Curven und Schlingen, vielfach in mächtigen tiefen Einschnitten und über hohe Dämme die Berglehnen durch-querend, den Hofberg hinan und jenseits wieder hinab in das freund-liche Ri tscheinthal zu der Station Söchau (schönes Pfarr-dorf). Prächtiger Blick auf den westlich gerade über der Thalweitung in schönen blauen Conturen aufsteigenden Schöckel bei Graz. Die Bahn zieht nun, eine rein östliche Richtung nehmend, das breite fruchtbare Ritschein entlang, zur Haltestelle Liebersbach und von hier um die Ausläufer der Gerichtsbergen im Bogen nordöstlich nach Fürstenfeld, woselbst die Station am äussersten Ende der Ungar -Vorstadt situirt ist. Das Bahngebiet umfasst somit die Strecke von der Station Fehring bis zur Station Fürstenfeld mit einer Schleppbahn zur dortigen k. k. Tabak - Fabrik. Die Baulänge der Bahn beträgt 19-999 Kilometer, die Betriebslänge 20-128 Kilometer. Den Betrieb besorgt die k. k. General-Direction der österr. Staatsbahnen. Con-cessionirt wurde die Bahn am 2. Juli 1884 und dauert die Concession 90 Jahre, von 1. October 1885 an gerechnet. Das Gesellschaftscapital beträgt 1,055.000 fl., vertheilt in: 3025 Stück Prioritäts-Actien ä 200 fl. ö. W., und 2250 Stamm-Actien ä 200 fl. ö. W. Die Prioritätsactien-Coupons pr. 1885 und 1886 wurden zu-sammen am 1. Juli 1887 mit 9 fl. eingelöst, wobei jedoch nicht zu übersehen ist, dass die Bahn erst am 1. October 1885 eröffnet wurde. Die Baukosten stellen sich auf 949.000 fl. Die Coursdifferenz bei Fundirung der Actien . 106.000 „ 1,055.000 flT Die Brutto - Betriebseinnahmen inclusive Landes - Subvention betrugen vom 1. October 1885 bis 31. December 1885 fl. 24.017-33 hievon ab 50% Betriebskosten an die Staatsbahn . . „ 12.008-66 Netto-Einnahmen der Localbahn per IV. Quartal 1885 fl. 12.008-67 1886 Brutto-Einnahmen inclusive Landes-Subvention . fl. 47.039-25 hievon 50% Betriebskosten an die Staatsbahn . . . . „ 23.519-63 Netto-Einnahme der Localbahn 1886 fl. 23.519-62 Befördert wurden auf dieser Bahn vom 1. October 1885 bis 30. December 1886: II. Classe 5339 Civilpersonen, III. Classe 50.341 Civilpersonen und 82 Militärpersonen, zusammen 55.762 Per-sonen. — An Güter wurden in dieser Periode 16.267 Tonnen befördert. Trotzdem die Consolidirungsarbeiten des vielfach durch Rutsch-terrain geführten Bahnkörpers, sowie die Erbauung eines eigenen
Die nordöstliche Steiermark Eine Wanderung durch vergessene Lande
Titel
Die nordöstliche Steiermark
Untertitel
Eine Wanderung durch vergessene Lande
Autor
Ferdinand Krauss
Verlag
-
Ort
Graz
Datum
1888
Sprache
deutsch
Lizenz
PD
Abmessungen
10.93 x 17.9 cm
Seiten
498
Kategorien
Geschichte Vor 1918