Österreichische Eishockey-Liga 1969/70

Österreichische Eishockey-Liga
◄ vorherige Saison 1969/70 nächste ►
Meister: EC KAC
Absteiger: EC Pradl
• ÖEHL  |  Nationalliga ↓  |  Oberliga ↓↓

Meister der Österreichischen Eishockey-Liga 1969/70 wurde zum 13. Mal der Vereinsgeschichte und zum siebten Mal in Serie der EC KAC.

Inhaltsverzeichnis

Bundesliga

Modus

Die acht Vereine spielten jeweils zwei Mal gegeneinander. Danach wurden die Mannschaften in zwei Vierergruppen geteilt (Gruppe A/B), innerhalb derer sie noch zweimal gegeneinander spielten. Sämtliche Punkte aus dem Grunddurchgang wurden in die Play-off-Runde mitgenommen.

Tabelle nach dem Grunddurchgang (14 Runden)

Team GP W T L GF:GA P
1. EC KAC 14 13 0 1 120: 33 25
2. VEU Feldkirch 14 10 0 4 79: 48 20
3. ATSE Graz 14 9 1 4 63: 40 19
4. Innsbrucker EV 14 8 1 5 66: 45 17
5. EC Kitzbühel 14 6 2 6 56: 48 14
6. EK Zell am See 14 3 0 11 42: 93 6
7. Wiener EV 14 3 0 11 50: 69 6
8. EC Pradl 14 2 0 12 43:143 4

Legende zur Saisonstatistik:
(GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U = Unentschieden; OL oder ON = Overtime-Niederlage; SOL oder SON Shootout-Niederlage; P = Punkte; Pct % = Siege in %; GF oder T = Tore; GA oder GT = Gegentore)

Die ersten vier der Gruppenrunde bestritten die Play-Off Spiele.

Play-Off Gruppe A

Team GP W T L Tore P
1. EC KAC 20 17 1 2 157: 49 35
2. EHC Feldkirch 20 12 1 7 97: 84 25
3. ATSE Graz 20 11 2 7 80: 59 24
4. EV Innsbruck 20 10 2 8 89: 69 22

13. Meistertitel für den KAC.

Play-Off Gruppe B

Team GP W T L Tore P
5. EC Kitzbühel 20 11 2 7 94: 64 24
6. Wiener EV 20 7 1 12 82: 87 15
7. EK Zell am See 20 5 1 14 70:121 11
8. EC Pradl 20 2 0 18 60:196 4

Der EC Innsbruck-Pradl stieg in die Oberliga ab.

Oberliga

Der Grazer AK wurde Meister vor dem WAT Stadlau und Badgastein, weiters nahmen der ASKÖ Wien und der HC Salzburg teil. Der GAK qualifizierte sich damit für die Bundesliga.

Weblinks