Feuersbrunn

Feuersbrunn liegt am Wagram, gehört zur Marktgemeinde Grafenwörth und ist einer der ältesten und bedeutendsten Weinbauorte in Niederösterreich. In Feuersbrunn leben 618 Einwohner in 212 Häusern.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Pfarrkirche hl. Ägidius

1149 wird der Ortsname Vuzzesprunnen erstmals urkundlich erwähnt. 1601 findet man Feuersbrunn erstmals in der heutigen Schreibweise. Am 17. Juli 1850 wurden Feuersbrunn und Wagram am Wagram selbständige Ortsgemeinden. Am 1. Januar 1967 vereinigten sich Feuersbrunn und Wagram am Wagram zu einer Gemeinde. Seit dem 1. Januar 1971 sind Feuersbrunn und Wagram am Wagram Katastralgemeinden der Marktgemeinde Grafenwörth.

Kultur

Feuersbrunn ist bekannt durch den Dichter Konrad von Feuersbrunn. Der Höhepunkt im Feuersbrunner Veranstaltungskalender ist das Kellergassenfest, das jedes Jahr im Juli stattfindet.

Wirtschaft

Im Ort gibt es rund 15 Betriebe (Stand: August 2005). Außerdem führt die Kamptal Straße B 34 durch das Ortsgebiet. Den größten Teil der Katastralgemeinde Feuersbrunn bilden landwirtschaftlich genutzte Flächen und Waldgebiet. Zusätzlich gibt es eine Kellergasse, die zu den größten Niederösterreichs zählt.

Außerdem gibt es in Feuersbrunn einen der letzten Fassbinder in Österreich.

Literatur

  • Adolf Stadlbauer: Heimatbuch von Feuersbrunn und Wagram. Geschichte und Geschichten. Marktgemeinde Grafenwörth, Grafenwörth 1990.

Weblinks

48.43861111111115.783055555556Koordinaten: 48° 26′ N, 15° 47′ O