Gerhard Ertl (Regisseur)

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Lebenslauf, Bedeutung …
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber bitte kopiere keine fremden Texte in diesen Artikel.

Gerhard Ertl (* 1959) ist Regisseur und Drehbuchautor.

Filmographie

  • 2011 Anfang 80, 90 min., Regie/Buch (mit Sabine Hiebler)
  • 2002 Nogo, 90 min., Regie/Buch
  • 1998 Transcoder (Understanding Lydia), 3 min., Buch/Regie/Produktion
  • 1996 Komakino, 6 min., Buch/Regie/Produktion
  • 1995 Prost, 5 min., Buch/Regie/Produktion
  • 1994 Spot-Check, 4 min., Buch/Regie/Produktion
  • 1993 General Motors, 15 min., Buch/Regie/Produktion
  • 1992 Definitely Sanctus, 4 min., Buch/Regie/Produktion
  • 1991 Livingroom, 5 min., Buch/Regie/Produktion
  • 1990 Schönberg, 3 min., Buch/Regie/Produktion
  • 1990 Crossover 2, 5 min., Buch/Regie/Produktion
  • 1990 Crossover, 2 min., Buch/Regie/ Produktion
  • 1990 Position Simultan, Buch/Regie/Produktion

Auszeichnungen

  • 2002 Thomas-Pluch-Drehbuchförderpreis
  • 2002 Diagonale-Preis für innovative Produktion für Nogo
  • 2002 Variety Critics Choice
  • 2000 Landeskulturpreis Oberösterreich für Film
  • 1995 Förderpreis für Medienkunst des Landes Niederösterreich
  • 1993 Filmförderpreis des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst

Weblinks