Grzegorz Jarzyna

Grzegorz Jarzyna

Grzegorz Jarzyna (* 1968 in Chorzów (deutsch: Königshütte), Polen) ist ein polnischer Theaterregisseur.

Jarzyna studierte zunächst Philosophie und Theologie in Krakau, bevor er 1993 ein Regiestudium an der Schauspielschule in Krakau begann. Sein Mentor an der Schauspielschule war der Regisseur Krystian Lupa, dessen Assistent er während des Studiums wurde.

Seine ersten eigenständigen Arbeiten beschäftigten sich mit dem absurden Theater von Stanislaw Ignacy Witkiewicz. 1997 inszenierte Jarzyna am Teatr Stary in Krakau Yvonne, Prinzessin von Burgund von Witold Gombrowicz.

Seit 1998 ist Grzegorz Jarzyna künstlerischer Leiter des Teatr Rozmaitości in Warschau, das er gemeinsam mit Krzysztof Warlikowski zu einer der fortschrittlichsten und populärsten Bühnen in Polen machte. Seine Inszenierungen werden zu internationalen Festivals eingeladen. Auch in Deutschland werden seine Inszenierungen gezeigt. Im Oktober 2007 wurde er für seine Wiener Medea-Inszenierung mit dem Nestroypreis in der Kategorie Beste Regie ausgezeichnet.

Wichtige Inszenierungen

Weblinks

 Commons: Grzegorz Jarzyna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Deutsch von Olaf Kühl. Abgedruckt in : RUHR.2010, Uwe B. Carstensen, Stefanie von Lieven (Hg.): Theater Theater. Odyssee Europa. Aktuelle Stücke 20/10. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt a.M. 2010 ISBN 978-3-596-18540-5