Harald Fischl

Harald Fischl (* 2. April 1958 in Söchau) ist ein österreichischer Unternehmer und Politiker (FPÖ/BZÖ). Fischl ist ehemaliger Abgeordneter zum Österreichischen Nationalrat und war Präsident des Fußballklubs GAK. Darüber hinaus war er von 2006 bis 2011 Präsident des Basketballklubs Fürstenfeld Panthers.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Fischl besuchte die Pflicht- und Berufsschule und erlernte den Beruf des Kellners, bevor er den Präsenzdienst ableistete. Er arbeitete zunächst als Versicherungsberater und Versicherungsmakler und war Eigentümer mehrerer Unternehmen im Bereich des Versicherungswesens. Zudem ist Fischl im Immobilienbereich (Bau- und Planungswesen) tätig und Betreiber einiger Alten- und Seniorenwohnheime.

Fischl ist Geschäftsführer Harald Fischl Holding Gesellschaft m.b.H. und besitzt 99,8 % der Anteile an diesem Unternehmen.[1] Die Holding besteht aus einer Vielzahl an Alten-, Pflege- und Betreuungsheimen sowie verschiedenster Unternehmensbeteiligungen.[2] Im Jänner 2006 kaufte Fischl zudem die Restaurantkette Wienerwald.[3]

Politik

Harald Fischl war Bezirksparteiobmann der FPÖ Fürstenfeld und Obmann der Freiheitlichen Akademie. Er war zudem Mitglied des Ringes Freiheitlicher Wirtschaftstreibender (RFW) und Stellvertretender Gremialvorsteher der Steirischen Handelskammer (Sektion Versicherungsmakler). Fischl war mehrfach Mitglied des Nationalrats und vertrat die FPÖ dort zwischen 1990 bis 1994, von 1995 bis 1996 und von 1998 bis 2001. Im Jahr 2000 war er Obmann-Stellvertreter des FPÖ-Parlamentsklubs. Im Zuge der Parteispaltung wechselte Fischl von der FPÖ zum BZÖ. Fischl ist seit 2001 Gemeinderat in Fürstenfeld, Gründungsmitglied des BZÖ und hat seit 2005 die Funktion des Bundes- sowie des steirische Landesfinanzreferenten inne.[2]

Tätigkeiten als Sportfunktionär

Harald Fischl übernahm im Dezember 1991 das Präsidentenamt des GAK. Der GAK war zu dieser Zeit im Abstiegskampf der 2. Division, durch finanzielle Unterstützung gelang es Fischl jedoch, den GAK in die erste Fußballliga zu führen. Am 22. Oktober 1998 trat Fischl aus familiären Gründen von der Funktion des Präsidenten zurück. Nachdem der GAK 2007 Konkurs anmelden musste, erhielt der Klub am 2. August 2007 neue Statuten. Das Präsidium wurde durch Sektionsleiter ersetzt, eine der Sektionsleiterfunktionen übernahm Fischl. In seine Amtszeit fiel ein erneuter Konkursantrag sowie der offizielle Antrag zur Schließung des Vereines. In der Folge wendete eine Investorengruppe die Schließung ab, bestand jedoch auf den Rücktritt Fischls. Fischl trat am 2. Februar 2008 von seiner Funktion zurück. Fischl ist ebenfalls Ehrenpräsident des GAK.[4] Seit 2006 ist Fischl Präsident des Basketballklubs Panthers Fürstenfeld.[2]

Einzelnachweise

  1. firmenabc.at, zuletzt abgerufen am 5. Oktober 2008
  2. a b c OTS-Presseaussendung 1. April 2008, zuletzt abgerufen am 5. Oktober 2008
  3. ORF Steiermark Lust auf Hendl: Harald Fischl kauft Wienerwald, 18. Jänner 2006
  4. Inoffizielle GAK-Seite, zuletzt abgerufen am 5. Oktober 2008

Weblinks