Im Zentrum

Seriendaten
Originaltitel Im Zentrum
Produktionsland Österreich
Produktionsjahr(e) seit 2007
Produktions-
unternehmen
Österreichischer Rundfunk
Länge 60 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
wöchentlich
Genre Talkshow
Moderation
Erstausstrahlung 15. April 2007 auf ORF 2

Im Zentrum (der Titel wird vom ORF u.a. kapitalisiert als im ZENTRUM oder IM ZENTRUM, manchmal kursiv) ist eine österreichische Fernseh-Talkshow, die 2007 als Nachfolgesendung von Offen gesagt erstausgestrahlt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Sendung

Jeden Sonntag werden Gäste zu politischen Themen eingeladen, die in der Sendung diskutiert werden. In den ersten Monaten wurde die Sendung von Peter Pelinka, Gabi Waldner und Elmar Oberhauser geführt. Die beiden Letzteren schieden mit Herbst 2007 aus der Sendung aus. 2008 folgte ihnen Ingrid Thurnher, die von nun an die Talkshow alternierend mit Pelinka moderierte.

Zwischen 2007 und 2011 wurde Im Zentrum im obersten Stockwerk des Wiener Haas-Haus produziert, aus Kostengründen wechselte die Sendung ins Foyer des ORF-Zentrums am Küniglberg. Seit 2011 wird der Talk wie seine Vorgängersendung offen gesagt vor Studiopublikum ausgestrahlt.

Einschaltquoten

Die Quoten der Sendung bewegen sich im Schnitt des Senders. 2010 wurde etwa ein durchschnittlicher Marktanteil von 20 Prozent gemessen.

Am 30. Jänner 2011 wurden die bislang höchsten Quoten der Sendung erzielt. Bei der Diskussion um die Affären Grasser wurde ein Marktanteil von 30 Prozent und einer Zuseherzahl von im Schnitt 660.000 erreicht. In dieser Sendung las Grasser einen Brief vor, den er von einem Fan erhalten habe, wonach er zu jung, zu intelligent, zu schön für diese abscheuliche Neidgesellschaft sei.[1][2] Dies löste eine weitere große Welle der Kritik an Grasser selbst aus.

Einzelnachweise

  1. http://www.salzburg.com/online/nachrichten/aktuell/Grasser-Zu-jung-zu-schoen-zu-intelligent.html?article=eGMmOI8VfluR9hhCEQqlXZJNxczfpcxPhC6OVjz&img=&text=&mode=&
  2. http://derstandard.at/1295571252334/660000-Seher-Grasser-bringt-Im-Zentrum-Quotenrekord

Weblinks