Landschaften aus Österreich (Briefmarkenserie)

Landschaften aus Österreich (auch Schönes Österreich) ist eine Dauermarkenserie von Österreich, die von 1973 bis 1984 erschienen ist. Jede Marke zeigt eine österreichische Landschaft oder ein österreichisches Bauwerk.

Friedenskirchlein am Stoderzinken, Wert zu 5,50 Schilling aus dem Jahr 1982

Inhaltsverzeichnis

Entwurf

Druck

Bei den Normalwerten wurden Stichtiefdruck und Rastertiefdruck als Kombinationsdruck verwendet. Bei der Automatenmarke wurde nur Rastertiefdruck verwendet. Die Marken wurden in Bögen gedruckt, die Automatenmarke wurde auch als Rollenmarke hergestellt.

Markenformat

  • Werte von 0,20 bis 20,00 Schilling: 28 mm * 33 mm (Breite * Höhe)
  • 50,00 Schilling: 33 mm * 42 mm (Breite * Höhe)
  • Automatenmarken: 21 mm * 24 mm (Breite * Höhe)

Zähnung

  • Normalwerte: Kammzähnung K 14
  • 50,00 Schilling: Kammzähnung K 13,75:14
  • Automatenmarke: Kammzähnung K 15:14,25

Besonderheiten

Der Wert von 3,00 Schilling (Bischofsmütze) wurde auch im Kleinformat für Automaten hergestellt.

Bei dieser Briefmarkenserie gibt es Werte zu 4,20 Schilling und 5,60 Schilling. Diese Marken waren für das Kleinwalsertal in Vorarlberg bestimmt, für Sendungen nach Österreich galten die Inlands-Porti der österreichischen Post, für Sendungen nach Deutschland die Inlands-Porti der deutschen Bundespost, wodurch diese Werte notwendig wurden.

Vorgängerserie waren die Österreichische Baudenkmäler, gefolgt wurde diese Dauermarkenserie von den Stifte und Klöster in Österreich.

Marktwert

Da diese Serie sehr lange im Gebrauch war, ist das Angebot relativ hoch. In postfrischem Zustand sind die Werte mit hohen Nominalwerten natürlich am wertvollsten. Der Preis ging aber durch die Euroumstellung (dadurch sind die Marken nicht mehr gültig) hier etwas zurück. Eine postfrische Marke von 50,00 Schilling von 1975 ist bei Onlineauktionen sicher um 3,00 Euro zu ersteigern. In gestempeltem Zustand erhält man bei Onlineauktionen für einen Euro etwa 1000 Marken, was einem Wert von 0,1 Eurocent je Marke entspricht. Eine komplette Serie (28 Werte) ist sauber gestempelt um 5,00 Euro zu haben, postfrisch um 15,00 Euro. Einzelne schön gestempelte Marken (mit Rundstempel und gut lesbarer Datums- und Ortsangabe) werden aber wesentlich höher gehandelt. Die hier angegebenen Werte sind Erfahrungswerte und nicht mit den Katalogpreisen zu vergleichen, die meistens viel höher werten. Katalogpreise eignen sich jedoch, um Briefmarken untereinander zu vergleichen. (Preise Stand 2006)

Auflagezahlen

Die Auflagezahlen der Briefmarken ist nicht bekannt, die häufigsten Stücke sind aber die Werte von 2,50 Schilling, 3,00 Schilling und 4,00 Schilling, da diese Wertstufen über lange Zeit eine häufig verwendete Portostufe abdeckten. Man kann annehmen, dass einige dieser Werte eine Auflagenzahl von mehreren hundert Millionen Stück haben. Die seltensten Werte diese Serie sind: 0,20 Schilling, 4,20 Schilling, 5,60 Schilling und 50,00 Schilling.

Liste der Ausgaben

Werte in Schilling Motiv Farbe Ausgabedatum Auflagenzahl ANK Katalog Nummer MiNr.
0,20 Bergfried von Freistadt mehrfarbig 27. Juni 1980 nicht bekannt 1680 1649
0,50 Mayrhofen im Zillertal mehrfarbig 16. September 1975 nicht bekannt 1582 1475
1,00 Kahlenbergerdorf in Wien mehrfarbig 24. Jänner 1975 nicht bekannt 1583 1476
1,50 Bludenz in Vorarlberg mehrfarbig 23. Oktober 1974 nicht bekannt 1584 1439
2,00 Innbrücke bei Finstermünz mehrfarbig 12. Juli 1974 nicht bekannt 1585 1440
2,50 Murau in der Steiermark mehrfarbig 24. Mai 1974 nicht bekannt 1586 1441
3,00 Bischofsmütze mehrfarbig 22. März 1974 nicht bekannt 1587 1442
3,50 Osterkirche in Oberwart mehrfarbig 4. September 1978 nicht bekannt 1588 1581
4,00 Almsee in Oberösterreich mehrfarbig 12. Dezember 1974 nicht bekannt 1589 1430
4,20 Hirschegg im Kleinwalsertal mehrfarbig 22. Juni 1979 nicht bekannt 1644 1612
4,50 Windmühle in Retz mehrfarbig 24. September 1976 nicht bekannt 1590 1519
5,00 Burgruine Aggstein mehrfarbig 30. November 1973 nicht bekannt 1591 1431
5,50 Friedenskirchlein am Stoderzinken mehrfarbig 1. Juli 1982 nicht bekannt 1741 1710
5,60 Riezlern im Kleinwalsertal mehrfarbig 1. Juli 1982 nicht bekannt 1742 1711
6,00 Lindauer Hütte im Rätikon mehrfarbig 27. Mai 1975 nicht bekannt 1592 1477
6,50 Kirche zum Heiligen Kreuz in Villach mehrfarbig 12. Mai 1977 nicht bekannt 1593 1549
7,00 Burg Falkenstein in Kärnten mehrfarbig 13. November 1973 nicht bekannt 1594 1432
7,50 Festung Hohensalzburg mehrfarbig 3. Juni 1977 nicht bekannt 1595 1550
8,00 Bildstock bei Schloss Reiteregg mehrfarbig 25. Februar 1976 nicht bekannt 1596 1506
9,00 Asten in der Gemeinde Mörtschach im Mölltal mehrfarbig 9. Februar 1983 nicht bekannt 1761 1730
10,00 Neusiedler See bei Podersdorf mehrfarbig 13. November 1973 nicht bekannt 1597 1433
11,00 Stadt Enns in Oberösterreich mehrfarbig 24. September 1976 nicht bekannt 1598 1520
12,00 Festung Kufstein mehrfarbig 3. Oktober 1980 nicht bekannt 1681 1654
14,00 Weißsee in Salzburg mehrfarbig 27. Januar 1982 nicht bekannt 1727 1696
16,00 Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf mehrfarbig 10. Oktober 1977 nicht bekannt 1599 1551
20,00 Myrafälle bei Muggendorf mehrfarbig 7. Dezember 1977 nicht bekannt 1600 1565
50,00 Kongresszentrum Hofburg in Wien mehrfarbig 27. Februar 1975 nicht bekannt 1601 1478
3,00 Bischofsmütze (Kleinformat) mehrfarbig 22. März 1974 nicht bekannt 1627 1596

Quellen und Literatur

Weblinks