Landtagswahl in der Steiermark 1957

Landtagswahl 1957
 %
50
40
30
20
10
0
46,40 %
(+5,71 %p)
43,63 %
(+2,54 %p)
6,79 %
(-6,82 %p)
2,59 %
(-1,81 %p)
0,60 %
(+0,40 %p)
Sonst.
1953

1957


Am 10. März 1957 fanden Landtagswahlen in der Steiermark statt.

Die ÖVP feierte einen Erdrutschsieg und erreichte die Hälfte der Sitze im Landtag. Die SPÖ konnte ebenfalls zulegen, blieb jedoch hinter der ÖVP zurück.

Die ÖVP bekam 46,4 % der Stimmen (24 Mandate), die SPÖ erreichte 43,6 % der Stimmen (21 Mandate). Die FPÖ, die zum ersten Mal statt dem WDU angetreten war, verlor massiv und bekam nur mehr 6,8 % der Stimmen (3 Mandate). Die KPÖ verfehlte zum ersten Mal seit 1945 mit 2,6 % den Einzug in den Landtag.

Zwei neue Parteien traten bei den Landtagswahlen an: Die Freie Steirische Wahlgemeinschaft der Parteilosen konnte mit 0,43 % kein Mandat erlangen, ebenso wenig wie die E.P.Ö., die nur in Graz angetreten war und 0,17 % der Stimmen erreichte.

Wahlergebnis

Endergebnis der Landtagswahl 1957[1]
Ergebnisse 1957 Ergebnisse 1953 Differenzen
Wahlberechtigte 718.898
Stimmen  % Mand. Stimmen  % Mand. Stimmen % Mand.
Abgegebene Stimmen 696.903 96,94 % 48 680.151 unbek. 48 + 16.752 unbek.
Ungültige Stimmen 17.558 2,52 %   20.232 2,97 %   - 2.674 - 0,45 %
Gültige Stimmen 679.345 97,48 %   659.919 97,03 %   + 19.426 + 0,45 %
Partei                  
Österreichische Volkspartei (ÖVP) 315.197 46,40 % 24 268.546 40,69 % 21 + 46.651 + 5,71 % + 3
Sozialistische Partei Österreichs (SPÖ) 296.383 43,63 % 21 271.162 41,09 % 20 25.221 + 2,54 % + 1
Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) 46.103 6,79 % 3 89.837 13,61 % 6 - 43.734 - 6,82 % - 3
Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ) 17.590 2,59 % 0 29.039 4,40 % 1 - 11.449 - 1,81 % - 1
Freie Steirische Wahlgemeinschaft der Parteilosen 2.926 0,43 % 0 n.k. + 2.926 + 0,43 %
E.P.Ö. 1.146 0,17 % 0 n.k. + 1.335 + 0,17 %

Einzelnachweise

  1. Land Steiermark - Endergebnis der Landtagswahl 1957

Weblinks