Melach

Melach
Die Melach im Sellraintal

Die Melach im SellraintalVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Tirol, Österreich
Flusssystem Donau
Abfluss über Inn → Donau → Schwarzes Meer
Quelle im LüsenstalVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündung zwischen Unterperfuss und Kematen in den Inn47.26648970603111.261994838715Koordinaten: 47° 15′ 59″ N, 11° 15′ 43″ O
47° 15′ 59″ N, 11° 15′ 43″ O47.26648970603111.261994838715
Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE_fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 25 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt
Abfluss am Pegel In der Au[1]
AEo: 144,4 km²
NNQ (22.02.1999)
MQ 1991-2009
Mq 1991-2009
HHQ (23.08.2005)
710 l/s
4,08 m³/s
28,3 l/s km²
81,6 m³/s
Rechte Nebenflüsse Fotscher Bach

Die Melach ist ein rechter Nebenfluss des Inns im Sellraintal in Tirol mit einer Länge von ca. 25 km.

Sie entspringt nördlich unterhalb des Lüsener Ferners in dem zur Gemeinde St. Sigmund im Sellrain gehörenden Lüsenstal in den Stubaier Alpen und vereinigt sich in Gries im Sellrain mit dem aus dem westlichen Sellraintal kommenden Zirmbach sowie in Sellrain mit dem Fotscher Bach. Sie mündet zwischen Unterperfuss und Kematen in Tirol in den Inn. Diese Einmündung stellt die offizielle Trennlinie zwischen Oberinntal und Unterinntal dar.

Einzelnachweise

  1. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Hrsg.): Hydrographisches Jahrbuch von Österreich 2009, Wien 2011 (PDF)