Rottal (Adelsgeschlecht)

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das Geschlecht von Rottal ist ein steirisches Adelsgeschlecht.

Johann Jacob von Rottal erwarb 1611 die mährische Herrschaft Napajedla. Er und sein Sohn Johann Anton standen als Katholiken während des Dreißigjährigen Krieges auf der Seite des Kaisers. Nach der Schlacht am Weißen Berg konnten sie ihren Besitz stark erweitern. Der berühmteste des Geschlechts war der Mährische Landeshauptmann Johann Anton von Rottal. Er schlug 1644 den Walachischen Aufstand nieder und setzte mit harter Hand die Rekatholisierung durch. Das Geschlecht erlosch 1746 mit dem Tode von Joachim Adam von Rottal im Mannesstamme. Die Güter fielen dabei seiner Tochter Marie Anna und deren Mann Franz Adam von Lamberg zu. Nach Marie Annas Tode wurde das Geschlecht 1762 von den Grafen von Lamberg beerbt.

Weblinks