Sender Pfänder

Sender Pfänder
BREGENZ 1
Pfaender.jpg
Basisdaten
Ort: Berg Pfänder bei Lochau
Bundesland: Vorarlberg
Staat: Österreich
Höhenlage: 1049,5 m ü. A.
Verwendung: Fernmeldeturm, Rundfunksender
Zugänglichkeit: Sendeturm öffentlich nicht zugänglich
Besitzer: Österreichische Rundfunksender GmbH
Turmdaten
Bauzeit: 1958
Bauherr: Österreichischer Rundfunk
Baustoff: Stahl
Betriebszeit: seit 1958
Gesamthöhe: 94,7 m
Höhen der Betriebsräume: 21,6 m, 29,3 m, 36,3 m
Daten der Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetypen: DVB-T, DVB-H, DAB, Richtfunk
Positionskarte
Sender Pfänder (Österreich)
Sender Pfänder
Sender Pfänder
47.5080759.779942Koordinaten: 47° 30′ 29,1″ N, 9° 46′ 47,8″ O

Der Sender Pfänder ist ein Grundnetzsender der ORS GmbH auf dem Pfänder in Vorarlberg.

Der interne Name des Senders lautet: BREGENZ1

Als Antennenträger kommt ein 1958 errichteter 94,7 m hoher Stahlrohrmast zum Einsatz, der sich in einer Höhe von 1049,5 m ü. A. befindet. Dieser ist von einer 43,5 m hohen Stahlfachwerkkonstruktion umgeben, die drei Plattformen für Richtfunkantennen in 21,6, 29,6 und 36,3 m Höhe besitzt.

Vom Pfänder werden folgende Programme übertragen:

Inhaltsverzeichnis

Analoger Rundfunk (UKW)

Programmname Frequenz ERP RDS
Ö1 93,3 MHz 50 kW OE_1
Radio Vorarlberg 98,2 MHz 50 kW RADIO-V
Ö3 89,6 MHz 50 kW HITRADIO_/_OE_3
FM4 102,1 MHz 50 kW _FM4_
Antenne Vorarlberg 106,5 MHz 50 kW ANTENNE
DRS 1 96,3 MHz 2 kW _DRS_1__ / DRS_1_SG
DRS 2 97,7 MHz 2 kW _DRS_2__
DRS 3 107,5 MHz 2 kW _DRS_3__

Digitales Radio (DAB)

DAB wird in vertikaler Polarisation und im Gleichwellenbetrieb mit anderen Sendern ausgestrahlt.

Block Programme ERP
(in kW)
Antennendiagramm
rund (ND),
gerichtet (D)
Gleichwellennetz (SFN)
7D 
SMC_D02
(SUI0003F)
DAB-Block der SwissMediaCast: 0,51 D
  • Aargau: Baden, Küttigen, Reuenthal
  • Appenzell Ausserrhoden: Herisau
  • Basel-Land: Grellingen, Sissach
  • Basel-Stadt: Basel (St. Chrischona)
  • Bern: Bern (Bantiger), Burgdorf (Rothöhe), Langnau im Emmental, Höfen bei Thun, Orvin, Rütschelen (Dornegg)
  • Glarus: Braunwald, Engi
  • Graubünden: Medels im Oberland, Morissen, Trun, Valzeina, Versam
  • Luzern: Geuensee
  • Schwyz: Rigi (Kulm)
  • Solothurn: Olten, Solothurn (Nesselboden)
  • St. Gallen: Rüthi, St. Gallen, Wattwil, Wildhaus (Säntis), Ziegelbrücke
  • Uri: Attinghausen
  • Zürich: Hinwil (Bachtel), Schaffhausen (Cholfirst), Weiningen, Winterthur (Brüelberg), Zürich (Uetliberg), Zürich (Zürichberg)

  • Österreich: Bregenz (Pfänder)
8D
SWR BW
(D__00235)
DAB+ Block des SWR
  • SWR1 BW (192 kbps)
  • SWR2 BW (120 kbps, DAB+)
  • SWR3 (120 kbps, DAB+)
  • SWR4 BW (120 kbps, DAB+)
  • SWRinfo (192 kbps)
  • DASDING (120 kbps, DAB+)
  • Programmbegleitende Zusatzinformationen (DAB+)
10 ND Feldberg im Schwarzwald, Hornisgrinde, Pfänder (Vorarlberg), Raichberg, Ulm/Kuhberg, Waldburg, Witthoh


11D 
BR Bayern 
(D__00165)
DAB-Block des Bayerischen Rundfunks 10 ND
12C 
SRG SSR D01
(SUI0003A)
DAB-Block der SRG SSR idée suisse: 2 D
  • Aargau: Baden, Frick, Küttigen, Reuenthal, Rietheim, Wildegg
  • Appenzell Ausserrhoden: Herisau
  • Basel-Land: Läufelfingen, Grellingen, Sissach, Waldenburg, Ziefen
  • Basel-Stadt: Basel (St. Chrischona)
  • Bern: Adelboden, Beatenberg (Niederhorn), Bern (Bantiger), Boltigen, Brienz, Burgdorf (Rothöhe), Diemtigen, Eggiwil, Gadmen, Guggisberg, Heimenschwand, Höfen bei Thun, Ins, Kandersteg, Köniz, Langnau im Emmental, Lauterbrunnen, Lenk im Simmental (Hahnenmoos), Orvin, Rütschelen (Dornegg), Saanen, Wyssachen, Zweisimmen
  • Freiburg: Freiburg im Üechtland (Cordast)
  • Glarus: Braunwald, Engi
  • Graubünden: Valzeina
  • Luzern: Escholzmatt, Geuensee, Schüpfheim, Sörenberg, Willisau
  • Obwalden: Engelberg, Sarnen
  • Schwyz: Einsiedeln, Oberiberg, Rigi (Kulm)
  • Solothurn: Balsthal, Olten, Solothurn (Nesselboden)
  • St. Gallen: Rüthi, St. Gallen, Wattwil, Wildhaus (Säntis), Ziegelbrücke
  • Thurgau: Mammern, Sirnach, Weinfelden (Ottenberg)
  • Uri: Andermatt, Attinghausen
  • Wallis: Binn, Ferden, Feschel, Leukerbad, Saas Fee, Visperterminen (Gebidem), Zermatt, Zwischbergen
  • Zürich: Bülach, Elgg, Fischenthal, Hinwil (Bachtel), Schaffhausen (Cholfirst), Weiningen, Winterthur (Brüelberg), Zürich (Uetliberg), Zürich (Zürichberg)

12D
Bayern
(D__00008)
DAB-Block der Bayern Digital Radio: 10 D
  • Unterfranken:
Alzenau (Hörstein-Hahnenkamm), Burgsinn, Kreuzberg (Rhön), Miltenberg (Kohlplatte), Pfaffenberg (Aschaffenburg), Würzburg (Frankenwarte)
  • Oberfranken:
Bamberg (Geisberg), Coburg, Hof (Labyrinthberg), Ochsenkopf (Fichtelgebirge)
  • Mittelfranken:
Büttelberg (Burgbernheim/Frankenhöhe), Nürnberg (Fernmeldeturm)
  • Oberpfalz:
Amberg, Dillberg (Neumarkt), Hohe Linie (Regensburg), Hoher Bogen (Furth im Wald)
  • Niederbayern:
Brotjacklriegel (Deggendorf), Deggendorf (Aletsberg), Dingolfing (BMW), Landshut (Altdorf-Gstaudacher Str.), Passau (Dommelstadl-Hainberg), Pfarrkirchen (Postmünster-Hieb)
  • Schwaben:
Augsburg (Haberskirch), Augsburg (Hotelturm), Grünten (Sonthofen), Hühnerberg (Harburg), Mindelheim (Mittelneufnach), Ulm (Kuhberg) [Baden-Württemberg], Pfänder (Vorarlberg)
  • Oberbayern:
Gelbelsee (Ingolstadt), Herzogstand (Fahrenbergkopf), Hochberg (Traunstein), Hohenpeißenberg (Weilheim), Ingolstadt (Audi), Ismaning, München (Olympiaturm), Oberammergau (Laber), Pfaffenhofen (Ilm), Wendelstein (Bayrischzell)

Digitales Fernsehen (DVB-T)

Multiplex Kanal Programme im Bouquet ERP Polarisation
ORS DVB-T X2 21 (474 MHz) ORF SPORT+, Puls 4, 3sat, Servus TV, ORF III 71 kW horizontal
ORS DVB-T TV 24 (498 MHz) ORF eins, ORF 2 T, ORF 2 V, ATV 71 kW horizontal
DVB-H Austria (eingestellt) 31 (554 MHz) ORF eins, ORF 2, ATV, Puls 4, ProSieben Austria, RTL Television, Sat1Österreich, VOX, LAOLA1.tv, LaLaTV, Red Bull TV, RTL II, N24, Super RTL, KroneTV

Radio: Ö1, Ö3, FM4, Kronehit, LoungeFM

31 kW horizontal
Schweizer Fernsehen 34 (578 MHz) SRF 1, SRF zwei, SRF info, TSR 1, RSI LA 1 9 kW vertikal
ARD Digital (BR) 45 (666 MHz) Das Erste (BR), ARTE, Phoenix, EinsPlus 10 kW horizontal
ARD regional (BR Südbayern) 46 (674 MHz) Bayerisches Fernsehen (Schwaben/Altbayern), BR-alpha, SWR Fernsehen Baden-Württemberg, tagesschau24 10 kW horizontal
MUX C ab Dezember 2012 55 (746 MHz) ATV2, gotv 60 kW horizontal

Die Ausstrahlung analoger TV-Kanäle wurde gänzlich eingestellt. Die digitalen Nachfolge-Kanäle von ORF eins, ORF 2 und ATV sind im Vergleich zur analogen Ausstrahlung mit reduzierter Reichweite auch in der Bundesrepublik Deutschland empfangbar.

Analoges Fernsehen (PAL)

Bis zur Umstellung auf DVB-T am 5. März 2007 wurden folgende Programme in analogem PAL gesendet:

Kanal Frequenz 
(MHz)
Programm ERP
(kW)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
5 175,25 ORF 1 100 H
11 217,25 SF 1 0,4 H
21 471,25 ATV 350 H
24 495,25 ORF 2 (Vorarlberg) 500 H
32 559,25 SF zwei 2 H
49 695,25 TSR 1 2 H
62 799,25 TSI 1 2 H

Weblinks