Voisthaler Hütte

Voisthaler Hütte
OeAV-Hütte Kategorie I
Voisthaler Hütte
Lage Obere Dullwitz; Steiermark
Gebirgsgruppe Hochschwab
Geographische Lage 47° 36′ 43,9″ N, 15° 10′ 50,7″ O47.61219444444415.180751654Koordinaten: 47° 36′ 43,9″ N, 15° 10′ 50,7″ O
Höhenlage 1654 m ü. A.
Voisthaler Hütte (Steiermark)
Voisthaler Hütte
Besitzer OeAV-Sektion Voisthaler
Hüttentyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Mitte Mai bis Ende Oktober
Beherbergung 25 Betten, 35 Lager
Winterraum Lager
Hüttenverzeichnis OeAV DAV

Die Voisthaler Hütte, eröffnet am 10. Juli 1898[1], ist eine Hütte der Sektion Voisthaler des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV) in der Hochschwabgruppe (Steiermark). Sie liegt am Nordalpenweg und Nord-Süd-Weitwanderweg.

Inhaltsverzeichnis

Aufstieg

  • Aflenzer Bürgeralm (1.500 m), Gehzeit: 3½ Stunden
  • Gh. Bodenbauer (884 m), Gehzeit: 4 Stunden (über Trawiessattel).
  • Gh. Schwabenbartl (814 m), Gehzeit: 2¾ Stunden (bei Schneelage ist der Ochsensteig nicht begehbar; Umweg über Reitsteig ist ca. 1 Stunde länger)
  • Seewiesen (950 m), Gehzeit: 2½ Stunden.

Touren

  • Hochschwab (2.277 m), Gehzeit: 2:15 Stunden
  • Hutkogel (2.035 m), Gehzeit: 1 Stunde
  • Karlhochkogel (2.096 m), Gehzeit: 2 Stunden (ab Trawiessattel unmarkiert, nur bei klarem Wetter begehbar)
  • Mitteralm (1.900 m), Gehzeit: 2 Stunden
  • Ringkamp (2.153 m), Gehzeit: 2½ Stunden
  • Wetterkogel (2.055 m), Gehzeit: 1 Stunde

Übergang zu anderen Hütten

  • Fölzalm (1.480 m), Gehzeit 1 Stunde
  • Fleischer-Biwak (2.153 m), Gehzeit: 3 Stunden
  • Schiestlhaus (2.153 m), Gehzeit: 2 Stunden
  • Sonnschienhütte (1.526 m), Gehzeit: 6 Stunden

Einzelnachweise

  1. Eröffnung der Voisthalerhütte. In: Das Vaterland, Morgenblatt, 3. Juli 1898, S. 5, Spalte 3 Mitte. (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/vtl

Weblinks