unbekannter Gast

Bernd Mader#


Pharmazie, Volkskunde


* 5. 5. 1941, Wien


Bild 'Mader'
Professor Mag. pharm. Dr. phil. Bernd Elmar Mader


Bernd Elmar Mader wurde am 5. Mai 1941 in Wien geboren.

Nach dem Besuch der Volksschule in Wattens übersiedelte er mit der Familie nach Graz und absolvierte die Mittelschule am BRG Kirchengasse mit anschließender Matura 1960.

Nach dem Präsenzdienst 1960/61 begann er ein Pharmaziestudium, das er 1969 mit der Sponsion zum "Mag. pharm." abschloss.
Während seiner Berufstätigkeit (1968 - 1984) in öffentlichen Apotheken in Graz inskribierte Mag. Mader das Studium der Volkskunde (Nebenfach Ethnologie) und beendete dieses 1987 mit der Promotion zum "Dr. phil." (Dissertation: Volksüberlieferungen zur Flachsbearbeitung in der Weststeiermark).


Von 1984 bis 2006 war er Anstaltsapotheker und aHPh (approved Hospital Pharmacist) im LKH-Univ. Klinikum Graz, bzw. ab 1998 dessen stellvertretender Leiter.

2006 schied Bernd Mader als Hauptmann Apotheker aus dem Militärdienst aus.


Darüber hinaus war er von 1898 bis 2006 Konsiliarapotheker für sechs steirische Landesspitäler, viele Jahre lang Mitglied des Vorstands der Österr. Apothekerkammer und in verschiedenen Arbeitsausschüssen tätig.


Er wirkt auch als Vortragender und Prüfer für Aspiranten und ist seit 2006 allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger in Apotheken-Angelegenheiten.

Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, insbesondere:

Großes Ehrenzeichen des Landes Steiermark (2008)
Berufstitel Professor (2012)


Neben seiner Arbeit galt und gilt sein Interesse dem Apothekenmuseum des Grazer Stadtmuseums.

Spezialgebiete:
Pharmazie, volkskundliche Medizin, andere Teilbereiche der traditionellen Volkskunde


Publikationen:
Bisher 23 Veröffentlichungen zu pharmazeutisch-fachlichen und 44 zu pharmaziehistorischen und volkskundlichen Themen.
2 Bücher:

  • Der "Höllerhansl" (1997, 1999)
  • "Natürheiler, Zahnreißer und Viehdoktoren" (1999, 2007),
eine Reihe von Radiosendungen zu volkskundlichen bzw. volksmedizinischen Themen
Ehrenamtliche Betreuung des Apothekenmuseums im Grazer Stadtmuseum


Auszeichnungen:
Wehrdiensterinnerungsmedaille in Bronze, Silber und Gold
Wehrdienstzeichen 3. Klasse (1992)
Ehrenmedaille der Österreichischen Apothekerkammer (1989)
Bürger der Stadt Graz (2001)