unbekannter Gast

Leiden-Christi-Singen#

Das Passionslied von Großarl im Pongau (Salzburg) hat der Volkskundler Karl Adrian 1913 beschrieben. Es beginnt am Abend des Gründonnstags und dauert bis vier Uhr früh. In der Art der Nachtwächter-Lieder ("Merkt auf ihr Herren und lasst euch sagen...") gingen die Bauern durch den Ort und sangen jede Stunde eine Strophe, die sich auf die Passion bezieht. In gleicher Weise besangen die Handwerker in der Nacht von Karfreitag auf Karsamstag die Ereignisse nach der Kreuzigung, die letzte Strophe endet mit: "Wir wollen auferstehen ... Hat 4 Uhr geschlagen." Nach einem Verbot zu schließen, war der Brauch schon 1699 bekannt.


Quelle: Karl Zinnburg: Salzburger Volksbräuche. Salzburg 1972