Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Alpenpflanzen#

Alpenpflanzen: Alpenrose, © Österreichwerbung, Markowitsch
Alpenpflanzen: Alpenrose
© Österreichwerbung
Markowitsch

Alpenpflanzen: Enzian, © Österreichwerbung, Markowitsch
Alpenpflanzen: Enzian
© Österreichwerbung
Markowitsch

Alpenpflanzen: Edelweiß, © Österreichwerbung, Lamm
Alpenpflanzen: Edelweiß
© Österreichwerbung
Lamm

Schon 1867 hat der Botaniker K. H. H. Christ in der alpinen Region vom Mont-Ventoux (Frankreich) bis zum Schneeberg (Niederösterreich) 693 für diese Zone charakteristische Pflanzenarten gezählt, wovon 422 ausschließlich in den Alpen vorkommen. Sie gedeihen hauptsächlich oberhalb der Baumgrenze (1600-2400 m) bis zu einer Höhe von zirka 3300 m. Zu den wichtigsten zählen: Alpenaster, Alpenglöckchen, Alpenleinkraut, Alpenmohn, Alpennelke, Alpenrose, Alpensoldanelle, Arnika, Aurikel, Edelweiß, Enzian, Gletscherhahnenfuss, Kohlröserl, Läusekraut, Stengelloses Leimkraut, Mehlprimel, Achtblättrige Silberwurz, Steinbrech, Wulfenia. Die meisten Alpenpflanzen stehen unter Naturschutz.


--> Flora (Wissensammlungen)

Literatur#

  • Atlas der Alpenflora, 6 Bände, 1899
  • G. Hegi, H. Merxmüller und H. Reisigl, Alpenflora, 1977
  • E. Landolt, Unsere Alpenflora, 1992