Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Avancini, Nikolaus #

(auch Avancinus)


* 1. 12. 1611, Brez bei Trient (Italien)

† 6. 12. 1686, Rom (Italien)

Jesuit, Dramatiker, Lyriker, Theologe


Ordensgeistlicher, 1664 Rektor in Passau, dann in Wien und Graz; 1676-80 Ordensprovinzial für Österreich, 1682 "Assistens Germaniae". Berühmt wurde Avancini durch prunkvolle Bühnenstücke (so genannte "Ludi Caesarei"), die er für Kaiser Leopold I. verfasste. Anhand biblisch-historischer Stoffe (Pietas Victrix, 1659) werden Herrscherhaus und katholische Kirche verherrlicht. Große Verbreitung erlangten seine theologischen Werke (Vita et doctrina Jesu Christi, 1665).

Werke (Auswahl)#

Lyrik:
  • Poesis Lyrica ..., 1659
  • Psalterium lyricum ..., 1696

Dramen:

  • Poesis Dramatica N. Avancini E Societate Jesu. Pars I und II 1675, Pars III 1680, Pars IV 1679, Pars V 1686

Rhetorik:

  • Nucleus rhetoricus ..., 1666

Literatur#

  • A. Kabiersch, Nikolaus Avancini SJ und das Wiener Jesuitentheater, Dissertation, Wien 1972
  • F. G. Sieveke, Actio scaenica und persuasorischer Perfektionismus, in: H. Zeman (Hg.), Die österreichische Literatur
  • Ihr Profil an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert (1705-1830), 1986