Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Belcredi, Richard Graf#

* 12. 2. 1823, Ingrowitz bei Zwittau (Jimramov, Tschechische Republik)

† 2. 12. 1902, Gmunden (Oberösterreich)

Beamter, Politiker


Graf Richard Belcredi
Richard Graf Belcredi. Xylographie.
© Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU

1854 Kreishauptmann in Znauin, 1860 Landeshauptrnann von Schlesien, 1863 Statthalter-Vizepräsident in Triest, 1864 Statthalter von Prag, Mitglied des Böhmischen Landtages und Reichsrates, Berater Franz Josefs, 1865 - 67 Ministerpräsident des sogenannten “Drei-Grafen-Kabinetts”, hob 1865 das Februarpatent von 1861 auf und bemühte sich um eine föderalistische Lösung der Nationalitätenfrage. Eine föderalitische Verfassung soIlte nach seinen Vorstellungen in fünf großen Länderkomplexen gelten: in Deutsch-Österreich, Ungarn, Böhmen-Mähren-Schlesien, Polen-Ruthenien und in den südslawischen Gebieten. Der verlorene Krieg von 1866 führte zu seinem Sturz. 1881 - 95 Präsident des Verwaltungsgerichtshofes.
Im Parlament, Wien 1, Dr.Karl-Renner-R.3, ist seine Büste zu sehen.

Literatur#

  • Österreichisches Biographisches Lexikon