unbekannter Gast

Frankenburger Würfelspiel#

Mahnmal an das Frankenburger Würfelspiel
Haushamer Feld bei Vöcklamarkt Mahnmal an das Frankenburger Würfelspiel am 15. Mai 1625 während des Oberösterreichischen Bauernkriegs. Photographie. Um 1975.
© IMAGNO/Franz Hubmann

Als im Mai 1625 protestantische Bauern das Schloss Frankenburg wegen der gewaltsamen Einsetzung eines katholischen Pfarrers belagert hatten, rief Graf Herberstorff die Bevölkerung auf dem Haushamer Feld zusammen, ließ trotz der zugesicherten Gnade die Gemeindevorstände und -ausschussmitglieder festnehmen und je 2 um ihr Leben würfeln. 17 Bauern wurden gehenkt. Diese rechtswidrige Tat löste den großen oberösterreichischen Bauernkrieg von 1625/26 aus. In Erinnerung an das Frankenburger Würfelspiel wird seit 1925 alle 2 Jahre bei Leitrachstätten ein Festspiel aufgeführt. Bauernkriege.

Weiterführendes#