Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Gasser, Hanns (Hans)#

* 2. 10. 1817, Eisentratten (Gemeinde Krems in Kärnten)

† 24. 4. 1868, Pest (Budapest, Ungarn)

Bildhauer


Studierte an der Wiener Akademie, 1842-47 in München tätig, kehrte nach Wien zurück, führte zahlreiche bauplastische Arbeiten aus, unter anderem an Carltheater (nach 1945 abgebrochen), Arsenal, Bank- und Börsengebäude von H. Ferstel (Wien 1, Herrengasse). 1850/51 Akademieprofessor. Neben Anton Dominik von Fernkorn wichtigster Plastiker der österreichischen Spätromantik.

Werke (Auswahl)#

Denkmäler:
  • C. M. Wieland (Weimar), 1857
  • L. Graf von Welden (Graz), 1859
  • Maria Theresia (Wiener Neustadt), 1860
  • Kaiserin-Elisabeth-Statue (Wien), 1860
  • Grabmal für W. A. Mozart (Wien, Zentralfriedhof, später leicht verändert durch F. Pönninger), 1859
  • Opern-Brunnen (Wien), 1868
  • Porträtbüsten
  • Statuetten.

Literatur#

  • Der Bildhauer H. Gasser, Ausstellungskatalog, Klagenfurt 1985
  • M. Hinteregger, Das Denkmal und das Grabmal bei H. Gasser, Diplomarbeit, Wien 1993