unbekannter Gast

Hartmann, Moritz#

* 15. 10. 1821, Duschnik (Dušniky, Tschechische Republik)

† 13. 5. 1872, Wien

Schriftsteller


Studierte in Prag Medizin, ab 1844 freier Schriftsteller in Leipzig. Im Herbst 1848 an der Wiener Revolution beteiligt; nach deren Niederlage Flucht in die Schweiz, 1868 Rückkehr nach Wien; bis zu seinem Tod Redakteur der "Neuen Freien Presse". Als bedeutender politischer und sozialkritischer Dichter des Vormärz setzte er sich für Liberalismus und soziale Gerechtigkeit ein.

Werke (Auswahl)#

  • Reimchronik des Pfaffen Maurizius, 1849
  • Erzählungen eines Unsteten, 2 Bände, 1858
  • Bruchstücke revolutionärer Erinnerungen, 1861
  • Novellen, 3 Bände, 1863
  • Ausgabe: Gesammelte Werke, herausgegeben von L. Bamberger und W. Vollmer, 10 Bände, 1873/74

Literatur#

  • M. Pazi, M. Hartmann, in: Jahrbuch des Instituts für deutsche Geschichte 2, 1973
  • Österreichisches Biographisches Lexikon; Neue Deutsche Biographie