Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Helmer, Oskar#

* 16. 11. 1887, Gattendorf (Burgenland)

† 13. 2. 1963, Wien

Politiker (SPÖ)


Eine der führenden politischen Persönlichkeiten nach 1945. Ursprünglich Schriftsetzer, 1910 Redakteur der "Gleichheit" und der "Wiener Volkstribüne". 1920-21 um die Integration des Burgenlands bemüht (Mitglied der Verwaltungskommission), 1921-34 und 1945 Mitglied der Niederösterreichischen Landesregierung. Versuchte 1930-34 mit Karl Renner, Heinrich Schneidmadl und anderen einen Ausgleich der innenpolitischen Gegensätze zu erreichen; 1934 in Haft, 1935-45 bei Versicherungen tätig. Helmer erneuerte 1945 mit Leopold Figl die niederösterreichische Landesverwaltung und wurde Unterstaatssekretär der Regierung Renner. Als Innenminister 1945-59 baute er die Polizei auf und kämpfte gegen Übergriffe der Besatzung. Trat für eine große Koalition ein. 1945-59 Abgeordneter zum Nationalrat und stellvertretender Vorsitzender der SPÖ, 1959 Präsident der Österreichischen Länderbank.


--> Historische Bilder zu Oskar Helmer (IMAGNO)

Werke (Auswahl)#

  • Österreichs Kampf um die Freiheit, 1949
  • 50 Jahre erlebte Geschichte, 1957
  • Ausgewählte Reden und Schriften, herausgegeben von J. Hannak, 1963
  • Aufbruch gegen das Unrecht, 1964

Literatur#

  • W. Svoboda, Die Partei, die Republik und der Mann mit den vielen Gesichtern, 1993
  • Neue Deutsche Biographie