unbekannter Gast

Kienzl, Heinz#

* 8. 10. 1922, Wien


Gewerkschafter und Bankmanager

Heinz Kienzl
Heinz Kienzl. Foto, 1992
© OENB - Öffentlichkeitsarbeit, Foto Haslinger

Der promovierte Ökonom hat in seinen verschiedenen Positionen an zentralen politischen und wirtschaftlichen Richtungsentscheidungen in der Zweiten Republik mitgewirkt.

Ab 1947 war er Mitarbeiter beim Österreichischen Gewerkschaftsbund, wo er von 1950 bis 1968 der Leiter der wirtschaftlich-politischen Abteilung war.

Weiters hervorzuheben sind seine zahlreichreichen Funktionen in sozialpartnerschaftlichen Gremien sowie die Mitbegründung der Sozialwissenschaftlichen Studiengesellschaft.

1964 wurde er Vorstandskonsulent der BAWAG, von 1973 bis 1988 war Dr. Heinz Kienzl Generaldirektor und von 1988 bis 1993 Erster Vizepräsident der Oesterreichischen Nationalbank.


Ihm zu Ehren finanziert die OeNB den Heinz-Kienzl-Preis, der von der Wirtschaftsuniversität Wien für interdisziplinäre Arbeiten auf dem Gebiet der Sozialforschung sowie der Wachstums-, Umwelt-, Geld-, Fiskal-, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik an Nachwuchswissenschafter/-innen vergeben wird.

Werke (Auswahl)#

  • Ökonomie und Ideologie, 1971
  • Antisemitismus-Forschung in Österreich, 1987
  • 40 Jahre Stabilität. Jahrtausendwende in Rot-Weiß-Rot, 1991

Literatur#

  • M. Hudler und andere, Einblicke in das Leben von H. Kienzl, 1998