unbekannter Gast

Laa, Ober- und Unterlaa#

2 ehemalige Ortsgemeinden, von denen 1873 unbewohnte Teile, 1938 (endgültig 1954) auch die Ortschaften selbst in den 10. Wiener Bezirk eingemeindet wurden. Früher auch Laach genannt (von mittelhochdeutsch "la" = Sumpf). - Barocke Pfarrkirche in Oberlaa (1746). Erschließung einer warmen Schwefelquelle 1965 und Errichtung eines Kurzentrums (eröffnet 1974), dessen Park im Zusammenhang mit der Wiener Internationalen Gartenschau 1974 entstand.

Literatur#

  • H. Tschulik, Favoriten, Wiener Bezirkskulturführer, 1985