unbekannter Gast

Leopold Wilhelm, Erzherzog#

* 6. 1. 1614, Wiener Neustadt (sic!, Niederösterreich)

† 20. 11. 1662, Wien


Erzherzog, Bischof von Olmütz, Halberstadt, Passau und Straßburg sowie Hochmeister des Deutschen Ordens


Erzherzog Leopold Wilhelm
Erzherzog Leopold Wilhelm. Stich.
© Bildarchiv der ÖNB, Wien, für AEIOU
2. Sohn von Kaiser Ferdinand II.


Erhielt 1639 den Oberbefehl über die kaiserliche Armee im Dreißigjährigen Krieg, drängte die Schweden 1640 aus Böhmen und 1645 aus Franken. Als Statthalter der Spanischen Niederlande (1646-56) schloss er Frieden mit den Generalstaaten und kämpfte mit wechselndem Glück gegen Frankreich.


Mit Unterstützung durch den flämischen Maler D. Teniers den Jüngeren sammelte er rund 1400 Gemälde (vor allem in Brüssel aus den Versteigerungen der englischen Krone und der Hocharistokratie zur Zeit Cromwells erworben) sowie Skulpturen, Bronzen und Tapisserien, die er 1656 nach Wien mitbrachte und Kaiser Leopold I. vererbte. Sie sind bis heute der Grundstock der Gemäldegalerie des Kunsthistorischen Museums (Hauptwerke der venezianischen Meister des 16. und 17. Jahrhunderts, Niederländische Schule).


--> Historische Bilder zu Erzherzog Leopold Wilhelm (IMAGNO)

Literatur#

  • R. Schreiber, Erzherzog Leopold Wilhelm. Kirche, Krieg und Kunst, Diplomarbeit, Wien 1998
  • Neue Deutsche Biographie