unbekannter Gast

Lorenz, Ottokar#

* 17. 9. 1832, Iglau (Jihlava, Tschechische Republik)

† 13. 5. 1904, Jena (Deutschland)

Historiker, Genealoge

Ottokar Lorenz
Ottokar Lorenz. Foto, um 1880.
© Christian Brandstätter Verlag, Wien.
Vater von Alfred Ottokar Lorenz. 1861-85 Universitätsprofessor in Wien und nach innerer Abkehr von Österreich ab 1885 in Jena; begründete die wissenschaftliche Genealogie.

Werke (Auswahl)#



Deutsche Geschichte im 13. und 14. Jahrhundert, 2 Bände, 1863/67
Deutschlands Geschichtsquellen im Mittelalter seit der Mitte des 13. Jahrhunderts, 2 Bände, 1886/87 (Nachdruck 1999)
Genealogisches Handbuch der europäischen Staatengeschichte, 1892
Lehrbuch der wissenschaftlichen Genealogie, 1898

Literatur#



Neue Deutsche Biographie (Silvia Backs)
Karl Glaubauf: Bismarck und der Aufstieg des Deutschen Reiches in der Darstellung von Heinrich Friedjung, Eduard von Wertheimer und Ottokar Lorenz, Historiographische Fallstudie, Phil. Diss. 1977, Wien.


Keine wissenschaftliche Ausbildung, kein Doktorat, verdankt Professur der Heirat mit der Tochter seines akademischen Lehrers in Wien, Professor Lott. Quelle: Silvia Backs: Ottokar Lorenz, in: NDB und meine Ausführungen bei Eduard von Wertheimer im Forum .;Thesen zur Genealogie mehr als problematisch vor allem was die Conclusionen betrifft, siehe auch wikipedia.

-- Glaubauf Karl, Dienstag, 9. April 2013, 14:17