unbekannter Gast

Mitteleuropäische Zeit, MEZ#

Die mittlere Sonnenzeit des Nullmeridians von Greenwich dient als Weltzeit, auf die sich die 1884 eingeführten Zonenzeiten beziehen. Die Mitteleuropäische Zeit, die mittlere Sonnenzeit des 15. Längengrads östlich von Greenwich, wurde im österreichischen Eisenbahn- und Telegraphendienst 1891, in Wien durch Beschluss des Gemeinderats 1910 eingeführt; ihre Abweichung von der Greenwichzeit beträgt 1 Stunde. 1980 wurde in Österreich zudem die Sommerzeit eingeführt, das heißt eine gegenüber der Standardzeit um 1 Stunde vorverlegte Zeit während der Sommermonate. Die Sommerzeit beginnt am letzten Sonntag im März und endet am letzten Sonntag im September.

Literatur#

  • I. Wanko, Die Einführung der Sommerzeit in Österreich - eine energiewirtschaftliche Betrachtung der Ausgangsvoraussetzungen und Auswirkungen, Diplomarbeit, Wien 1983