unbekannter Gast

Paradis, Maria Theresia#

* 15. 5. 1759, Wien

† 1. 2. 1824, Wien

Komponistin, Pianistin, Sängerin


Maria Theresia Paradis. Zeichnung von F. Parmantié, 1784., © Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU.
Maria Theresia Paradis. Zeichnung von F. Parmantié, 1784.
© Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU.

Als Kind erblindet, Musikunterricht unter anderem durch Antonio Salieri (ermöglicht durch ihre Taufpatin Maria Theresia). Zahlreiche Konzerte in Wien und große Tournee 1783-86 (Paris, London). Gründete 1808 ein Institut für musikalische Erziehung in Wien. Zu ihrem Freundeskreis zählten Leopold Mozart und Wolfgang Amadeus Mozart, A. Salieri und Franz Anton Mesmer. J. Riedinger entwarf für sie die erste Notenschrift für Blinde.

Werke (Auswahl)#

  • 3 Opern bzw. Singspiele, 3 Kantaten, Lieder, Klavierwerke

Literatur#

  • Österreichisches Biographisches Lexikon