unbekannter Gast

Pola-Expeditionen#

1890-98 unternahm S. M. Transportdampfer "Pola" 4 ozeanographische Forschungsreisen im Mittelmeer und 2 im Roten Meer. Auf der 2. Reise wurde am 28. 7. 1891 50 Seemeilen südwestlich von Kap Matapan auf 35° 44´ 48" Nord 21° 45´ 48" Ost die größte Tiefe des Mittelmeers (4404 m) gelotet ("Pola-Tiefe").

Literatur#

  • Berichte der Commission für die Erforschung des östlichen Mittelmeers, 1901
  • Berichte der Commission für oceanographische Forschungen, 1896 und 1898
  • G. Schefbeck, Die österreichisch-ungarischen Tiefsee-Expeditionen 1890-1898, 1991