unbekannter Gast

Skraup, Karl #

* 31. 7. 1898 Wien-Atzgersdorf

† 2. 10. 1958 München (Deutschland)

Schauspieler


Skraup.jpg
Karl Skraup. Bildarchiv Volkstheater: Karl-Skraup-Preise.
Foto © Christoph Sebastian

Skraup wurde von Csokor in Perchtoldsdorf entdeckt und 1924 von Rudolf Beer engagiert, der ihn zunächst am Raimundtheater, im selben Jahr auch am Volkstheater besetzte. Er gehörte - mit kurzen Unterbrechungen durch Engagements in Brünn, Straßburg und Basel 1928-44 und nach dem 2. Weltkrieg ab 1947 dem Volkstheaterensemble an. Er spielte hier - abgesehen von kurzen Bühnen- u. Filmgastspielen - bis zu seinem Tod. Seine Nestroy- u. Raimund-Darstellungen machten ihn zu einem echten Volksschauspieler, der auch in Anzengruber-Stücken brillierte. Darüber hinaus begeisterte er das Publikum in ernsten Rollen, z. B. als Pastor Engstrand ("Gespenster") oder als Jakobowsky.

Skraup_Karl
Letzte Ruhestätte am Friedhof Atzgersdorf
© Rainer Lenius

19678 stiftete die BAWAG den Karl-Skraup-Preis des Volkstheaters. Diesen K.-Skraup-Preis verleiht das Volkstheater alljährlich für die beste Schauspiel-, Regie- und Ausstattungsleistung sowie die beste Neben- bzw. Nachwuchsrolle.


--> Salzburger Festspiele, "Jedermann"von Hugo von Hofmannstal, 1934 (Video Album)

Literatur#

  • F. Czeike "Wien-Lexikon.
  • Das Große Buch der Österreicher
  • Österr. Personenlexikon