unbekannter Gast

Taaffe, Eduard Graf#

* 24. 2. 1833, Wien

† 29. 11. 1895, Ellischau (Nalžovy, Tschechische Republik)

Staatsmann, konservativer Sozialreformer


Eduard Graf Taaffe. Foto., © Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU.
Eduard Graf Taaffe. Foto.
© Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU.

Landeschef in Salzburg, Oberösterreich und Tirol; 1867 und 1870/71 Innenminister, 1867-70 Minister für Landesverteidigung und Polizei, 1869/70 und 1879-93 Ministerpräsident und Innenminister. Versuchte, gestützt auf die österreichischen, tschechischen und polnischen Konservativen, die nationalen Gegensätze zu überbrücken, setzte 1882 die Zensusgrenze für die Wahlberechtigung von 10 auf 5 Gulden herab und schuf die Grundlage für eine wirksame Sozialgesetzgebung (Höchstarbeitszeit, Sonntagsruhe, Unfall- und Krankenversicherung). Von den radikalen Nationalparteien heftig bekämpft, scheiterte er am Versuch, ein (beinahe) allgemeines Wahlrecht einzuführen.


--> Historische Bilder zu Eduard Graf Taaffe (IMAGNO)