Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Ucicky, Gustav#

* 6. 7. 1899, Wien

† 27. 4. 1961, Hamburg (Deutschland)

Kameramann, Filmregisseur


Gustav Ucicky. Foto, 1930., © Copyright Christian Brandstätter Verlag, Wien, für AEIOU.
Gustav Ucicky. Foto, 1930.
© Copyright Christian Brandstätter Verlag, Wien, für AEIOU.
Sohn von Gustav Klimt. 1916 bei der Sascha-Film von Alexander Sascha Joseph Graf Kolowrat-Krakowsky, begann mit Wochenschauberichten; 1919 Kameramann bei Filmen von M. Kertesz ("Die Sklavenkönigin", 1924; "Das Spielzeug von Paris", 1925). 1927 erstmals Regisseur: "Tingel-Tangel", "Cafe Elektric" (beide 1928); drehte teilweise nationalistische Tendenzfilme ("Das Flötenkonzert von Sanssouci", 1930; "York", 1931) in Deutschland sowie das Propagandamachwerk "Heimkehr" (1941). Nach dem Krieg vor allem unverfängliche Filmthemen: "Cordula", 1950; "Der Jäger vom Fall", 1956.


--> Historische Bilder zu Gustav Ucicky (IMAGNO)

Literatur#

  • G. Trimmel, Heimkehr. Strategien eines nationalsozialistischen Films, 1998