Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Wiener Gobelinmanufaktur#

1921-87, in der Wiener Hofburg betrieben, nach dem 1. Weltkrieg von August Mader (1888-1962) und dem Maler Robin Christian Andersen (1890-1969) gegründet. Weberinnen und Restauratorinnen wurden zum Teil aus den staatlichen Restaurierwerkstätten (Personalabbau) übernommen. Tapisserien aus der Wiener Gobelinmanufaktur befinden sich in der Wiener Staatsoper, im Festspielhaus in Salzburg, im Museum für angewandte Kunst in Wien und in verschiedenen Ministerien. Exporte nach Amerika, Großbritannien und in die Schweiz.

Literatur#

  • A. Völker, Textilkunst in Österreich 1900-79, Ausstellungskatalog, Schloss Halbturn 1979
  • Textilkunst Linz ´81, Österreichische Tapisserien 1921-80, Ausstellungskatalog, Linz 1981