unbekannter Gast

Zuckerkandl-Szeps, Berta#

* 13. 4. 1864, Wien

† 16. 10. 1945, Paris (Frankreich)

Schriftstellerin und Journalistin


Berta Zuckerkandl-Szeps. Foto., © Bildarchiv der ÖNB, Wien, für AEIOU
Berta Zuckerkandl-Szeps. Foto.
© Bildarchiv der ÖNB, Wien, für AEIOU
Tochter von Moritz Szeps, Ehefrau von Emil Zuckerkandl, Schwägerin des französischen Ministerpräsidenten G. Clemenceau

Ihr Haus war Treffpunkt berühmter Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur (Gustav Klimt, Gustav Mahler, Max Reinhardt, Arthur Schnitzler und andere).

Berta Zuckerkandl-Szeps setzte sich für neue Kunstrichtungen ein und war Mitbegründerin der Salzburger Festspiele; sie emigrierte 1938 nach Paris, später nach Algier.

Weiterführendes#

Werke (Auswahl)#

  • Dekorative Kunst und Kunstgewerbe, 1900
  • Zeitkunst, 1908
  • Ich erlebte 50 Jahre Weltgeschichte, 1939
  • Österreich intim. Erinnerungen 1892-1942, herausgegeben von R. Federmann, 1970

Literatur#

  • R. Redl, B. Zuckerkandl und die Wiener Gesellschaft, Dissertation, Wien 1978
  • L. O. Meysels, In meinem Salon ist Österreich, 1984