Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Zwischenwässern#

Kärnten, Bezirk St. Veit an der Glan, keine Orts-, sondern Gebietsbezeichnung, leitet sich von der Lage "zwischen den Wässern" Metnitz und Gurk ab.

Die eigentliche Siedlung heißt Pöckstein-Zwischenwässern und ist Teil der Katastralgemeinde St. Georgen, an der Mündung der Metnitz in die Gurk, im Gebiet der Stadtgemeinde Straßburg.

Im Kern romanische Pfarrkirche (urkundlich 1043) mit spätgotischem Sakristeiturm und romanischem Stufenportal; romanische Filialkirche; Schloss Pöckstein (1778-82 von J. G. Hagenauer), 1783-90 Residenz der Gurker Fürstbischöfe, Schlosskapelle mit lebensgroßem Holzkruzifix (um 1800), Prunkräume mit Spätrokoko- bzw. Empireausstattung; Reste der Burgruine Pöckstein.