unbekannter Gast
vom 15.07.2016, aktuelle Version,

ÖBB X532S

ÖBB X532S
Anzahl: 2
Hersteller: BBC und Fa. Tobisch
Baujahr(e): 1964
Achsformel: Bo’
Länge über Puffer: 7.860 mm
Dienstmasse: 15,5 t (ab 1043.004)
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Dauerleistung: 66 kW
Anzahl der Fahrmotoren: 1
Antrieb: dieselelektrisch

Die ÖBB X532S ist eine Bahndienstfahrzeug-Reihe der ÖBB. Sie besteht aus nur zwei Fahrzeugen und wird ausschließlich auf der Mariazellerbahn eingesetzt.

Geschichte

Die ÖBB benötigten für die Wartung der Oberleitung auf der schmalspurigen Mariazellerbahn geeignete Fahrzeuge. Im Jahre 1964 lieferten die Firmen Tobisch und BBC zwei solche speziell konzipierte Turmwagen. Die Baureihe X532S wurde von der Baureihe ÖBB X532 abgeleitet. Beide Fahrzeuge waren ursprünglich rot/elfenbein lackiert.

Konstruktion

Das Untergestell und der Kastenaufbau sind eine aus Formstahl und Blechen geschweißte Konstruktion, die sich mittels Blattfedern auf die zwei angetriebenen Achsen lagert. Der Kasten setzt sich aus einem Mittelteil und zwei unterschiedlich langen Vorbauten zusammen. Die hydraulische Hebebühne ist über eine Dachluke erreichbar. Da sich die Fahrleitung nur 3,9 Meter über der Schienenoberkante befindet, sind die Geländer der Hebebühne klappbar ausgeführt. Jedes Fahrzeug ist mit einem vor der Bühne angebrachten Scherenstromabnehmer ausgestattet.

Technik

Die beiden Achsen werden dieselelektrisch mittels eines JW-100-Motors und über einen 70-kW-Generator in Tatzlagerbauart angetrieben.

Einsatz

Die Fahrzeuge werden auf der Mariazellerbahn eingesetzt. Ein Turmwagen ist in Ober-Grafendorf, der andere in Gösing beheimatet.

Literatur

  Commons: Bahndienstfahrzeuge der ÖBB  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien