unbekannter Gast
vom 06.02.2017, aktuelle Version,

ÖHB-Pokal der Frauen 2010/11

ÖHB-Cup 2010/11
Pokalsieger Hypo Niederösterreich (24. Titel)
Beginn 12. November 2010
Ende 10. Mai 2011
← ÖHB-Pokal der Frauen 2009/10

Der ÖHB-Cup der Frauen 2010/11 war die 24. Austragung des österreichischen Hallenhandball-Pokalwettbewerbs. Titelverteidiger waren die Damen von Hypo Niederösterreich, die den Pokal auch im Endspiel gegen die Mannschaft von Hypo Niederösterreich II erfolgreich verteidigen konnten.

Teilnehmende Mannschaften

Teilnahmeberechtigt am ÖHB-Pokal waren die elf Mannschaften der Women Handball Austria (Hypo Niederösterreich nahm an der Meisterschaft nicht teil, da die Mannschaft in der Adria-Liga WRHL spielte, war aber im Cup vertreten), zwei Mannschaften der zweitklassigen Handball Bundesliga Frauen sowie sieben Landesvertreter. Es spielten also 20 Vereine um den Pokal 2010/11. Die Begegnungen wurden ab der ersten Runde zugelost, der unterklassigere Verein hatte dabei Heimrecht.

Turnier

Erste Runde

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Ergebnis Gastmannschaft
12. Nov. 2010, 20:00 Uhr[1] HC Eferding (LL)

6 Koch

17 : 42

(9 : 16)

Union Korneuburg (2L)

9 Sauberer, Rath

14. Nov. 2010, 15:00 Uhr[2] ZV Wiener Neustadt (1L)

7 Ristovska

24 : 39

(12 : 19)

Hypo Niederösterreich 2 (1L)

7 Thurner

27. Nov. 2010, 19:00 Uhr[3] SPG UHI Tirol (2L)

8 Auer-Yilmaz

23 : 25

(13 : 14)

WAT Atzgersdorf (1L)

8 Lazar

05. Dez. 2010, 11:00 Uhr[4] Union St. Pölten (2L)

6 Felsberger

21 : 32

(11 : 18)

HC BW Feldkirch (1L)

12 Vlahović

Achtelfinale

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Ergebnis Gastmannschaft
08. Dez. 2010, 12:30 Uhr[5] Bregenz Handball (LL)

9 Grabher

28 : 25

(14 : 11)

UHC Eggenburg (1L)

12 Datler

12. Dez. 2010, 15:00 Uhr[6] SG UHC Landhaus/WAT 21 (2L)

6 Gorejova

23 : 17

(15 : 12)

SSV Dornbirn/Schoren (1L)

4 Bundovic

05. Jan. 2011, 20:00 Uhr[7] SG Graz AG (2L)

7 Gfrerer

30 : 25

(13 : 10)

ATV Trofaiach (2L)

7 Rumpold

09. Jan. 2011, 16:00 Uhr[8] Hypo Niederösterreich (1L)

8 Nascimento, De Moraes Cararo

38 : 11

(18 : 7)

SG Kärnten (1L)

5 Musalem-Araos

09. Jan. 2011, 17:00 Uhr[9] HC BW Feldkirch (1L)

5 Kuhn

23 : 28

(13 : 11)

MGA Fivers (1L)

8 Frey

09. Jan. 2011, 18:00 Uhr[10] WAT Atzgersdorf (1L)

8 Vancova

33 : 24

(11 : 11)

UHC Stockerau (1L)

7 Führer

10. Jan. 2011, 19:15 Uhr[11] Union Korneuburg (2L)

5 Rath

22 : 21

(12 : 6)

DHC WAT Fünfhaus (1L)

10 Leitner

10. Jan. 2011, 20:00 Uhr[12] UHC Tulln (1L)

9 C. Flandorfer

15 : 29

(10 : 13)

Hypo Niederösterreich 2 (1L)

7 Ivancok

Viertelfinale

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Ergebnis Gastmannschaft
30. Jan. 2011, 12:30 Uhr[13] Bregenz Handball (LL)

7 Grabher

24 : 34

(12 : 15)

WAT Atzgersdorf (1L)

9 Pock

01. Feb. 2011, 19:30 Uhr[14] SG Graz AG (2L)

7 Lipp

20 : 23

(12 : 11)

Hypo Niederösterreich 2 (1L)

6 Dedic

16. Feb. 2011, 19:30 Uhr[15] Hypo Niederösterreich (1L)

13 Rotis-Nagy

38 : 18

(19 : 11)

MGA Fivers (1L)

5 Frey

27. Feb. 2011, 17:00 Uhr[16] Union Korneuburg (2L)

4 Lauter, Krautschneider

21 : 19

(11 : 11)

SG UHC Landhaus/WAT 21 (2L)

7 Gorejova

Halbfinale

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Ergebnis Gastmannschaft
10. Apr. 2011, 18:00 Uhr[17] Union Korneuburg (2L)

4 Rath

13 : 46

(6 : 21)

Hypo Niederösterreich (1L)

11 Piedade

16. Apr. 2011, 20:00 Uhr[18] WAT Atzgersdorf (1L)

5 Vancova

16 : 26

(7 : 14)

Hypo Niederösterreich 2 (1L)

8 Thurner, Kaiser

Spiel um Platz 3

Da es der zweiten Mannschaft von Hypo Niederösterreich nicht gestattet war, an internationalen Wettbewerben teilzunehmen, wurde der dritte Platz einmalig ausgespielt. Der Sieger war dadurch International spielberechtigt.

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Ergebnis Gastmannschaft
10. Mai 2011, 18:00 Uhr[19] Union Korneuburg (2L)

7 Schindler

31 : 27

(12 : 14)

WAT Atzgersdorf (1L)

7 Vancova

Finale

Das Finalspiel wurde gemeinsam mit dem Spiel um den dritten Platz in der Südstadt ausgetragen.

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Ergebnis Gastmannschaft
10. Mai 2011, 20:00 Uhr[20] Hypo Niederösterreich (1L)

9 Nascimento

31 : 27

(12 : 14)

Hypo Niederösterreich 2 (1L)

10 Ivancok

Einzelnachweise

  1. Spielbericht HC Eferding - Union Korneuburg, abgerufen am 6. Februar 2017
  2. Spielbericht ZV Wiener Neustadt - Hypo Niederösterreich 2, abgerufen am 6. Februar 2017
  3. Spielbericht SPG UHI Tirol - WAT Atzgersdorf, abgerufen am 6. Februar 2017
  4. Spielbericht Union St. Pölten - HC BW Feldkirch, abgerufen am 6. Februar 2017
  5. Spielbericht Bregenz Handball - UHC Eggenburg, abgerufen am 6. Februar 2017
  6. Spielbericht SG UHC Landhaus/WAT 21 - SSV Dornbirn/Schoren, abgerufen am 6. Februar 2017
  7. Spielbericht SG Graz AG - ATV Trofaiach, abgerufen am 6. Februar 2017
  8. Spielbericht Hypo Niederösterreich - SG Kärnten, abgerufen am 6. Februar 2017
  9. Spielbericht HC BW Feldkirch - MGA Fivers, abgerufen am 6. Februar 2017
  10. Spielbericht WAT Atzgersdorf - UHC Stockerau, abgerufen am 6. Februar 2017
  11. Spielbericht Union Korneuburg - DHC WAT Fünfhaus, abgerufen am 6. Februar 2017
  12. Spielbericht Union Korneuburg - DHC WAT Fünfhaus, abgerufen am 6. Februar 2017
  13. Spielbericht Bregenz Handball - WAT Atzgersdorf, abgerufen am 6. Februar 2017
  14. Spielbericht SG Graz AG - Hypo Niederösterreich 2, abgerufen am 6. Februar 2017
  15. Spielbericht Hypo Niederösterreich - MGA Fivers, abgerufen am 6. Februar 2017
  16. Spielbericht Union Korneuburg - SG UHC Landhaus/WAT 21, abgerufen am 6. Februar 2017
  17. Spielbericht Union Korneuburg - Hypo Niederösterreich, abgerufen am 6. Februar 2017
  18. Spielbericht WAT Atzgersdorf - Hypo Niederösterreich 2, abgerufen am 6. Februar 2017
  19. Spielbericht Union Korneuburg - WAT Atzgersdorf, abgerufen am 6. Februar 2017
  20. Spielbericht Hypo Niederösterreich - Hypo Niederösterreich 2, abgerufen am 6. Februar 2017