Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 24.01.2019, aktuelle Version,

ÖH Uni Graz

Osterreich   Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Universität Graz
Österreichische Interessensvertretungp1
Staatliche Ebene Universität Graz
Stellung Gesetzliche Interessenvertretung
Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts
Aufsicht Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Gründung 1945 als Österreichische Hochschülerschaft
Hauptsitz Graz, Harrachgasse 21, ZG
Leitung Michael Ortner (Vorsitzender);

Desmond Grossmann (1. Stv); Anna Slama (2. Stv.);

Mitarbeiter ~ 500
Haushaltsvolumen ca. 750.000 Euro (2017)
Website oehunigraz.at

Die Österreichische HochschülerInnenschaft (kurz ÖH) ist die gesetzliche Interessensvertretung aller Studierenden in Österreich. Alle ordentlichen und außerordentlichen Studierenden an den österreichischen Universitäten sind ihre Mitglieder. Sie ist eine von Studierenden getragene Körperschaft öffentlichen Rechts. Alle zwei Jahre werden im Rahmen der ÖH-Wahlen die StudierendenvertreterInnen von den Studierenden neu gewählt.

Jede österreichische Hochschule hat ihre zugehörige HochschülerInnenschaft. Die ÖH Uni Graz ist somit die österreichische HochschülerInnenschaft der Universität Graz (ÖH Uni Graz). Sie vertritt rund 30.000 Studierende an der Universität Graz. Durch die verpflichtende Einzahlung des Beitrages von € 19,70 im Semester, besteht eine Mitgliedschaft von jedem/jeder Studierenden.

Organisatorisch wird die ÖH Uni Graz in die Bundesvertretung (BV), Hochschulvertretung (HV), Fakultätsvertretung (FV) und Studienvertretung (StV) gegliedert.

Wie gesetzlich[1] festgelegt, bezieht die ÖH Uni Graz ihre Budgetmittel einerseits aus dem verpflichtend zu entrichtenden ÖH-Beitrag (€ 19,20 im Studienjahr 2017/18), aus den Erträgen des Sommer- und Wintergetränkestandes, sowie aus pauschalierten Beiträgen zum Verwaltungsaufwand durch die Universität Graz. Die Erträge von Sommer- und Wintergetränkestand kommen direkt dem Sozialtopf der ÖH Uni Graz zugute, der Studierende in finanziellen Notlagen unterstützt.

Organigramm der ÖH Uni Graz
Organigramm der ÖH Uni Graz

Bundesvertretung

Die Bundesvertretung, kurz BV, hat ihren Sitz in Wien. Ihr obliegt die Vertretung der Studierendeninteressen gegenüber dem Gesetzgeber und der Bundesregierung. Außerdem entscheidet die BV über Angelegenheiten, die mehr als eine Universität betreffen. Sie dient als Koordinationsorgan der einzelnen ÖHs in Österreich. Die Mandatare und Mandatarinnen der BV werden von den einzelnen Universitäten und Akademien im Verhältnis der Stimmenstärke der Fraktionen in der Hochschulvertretung gewählt.

Hochschulvertretung

Die Hochschulvertretung, kurz HV, ist das höchste Organ der HochschülerInnenschaft an einer Universität. Ihre Aufgabe besteht darin, die Interessen der Studierenden gegenüber der jeweiligen Universität zu vertreten. Darunter fällt die Arbeit in den universitären Gremien wie dem Senat genauso wie die Bereitstellung verschiedenster Beratungs- und Serviceleistungen (Skriptenvertrieb, Kindergarten u.ä). Die Mandatare und Mandatarinnen der HV werden (ähnlich wie z. B. der Gemeinderat oder der Nationalrat) nach einem Listenwahlrecht gewählt. Die 19 Mandate der Universitätsvertretung sind seit der letzten Wahl wie folgt besetzt: FLUG (Fachschaftsliste Uni Graz): fünf Mandate, AG (Aktionsgemeinschaft): vier Mandate, VSStÖ (Verband Sozialistischer Studentinnen und Studenten Österreichs): drei Mandate, KSV (Kommunistischer StudentInnenverband): zwei Mandate, JUNOS (Junge Liberale): zwei Mandate, GRAS (Grüne & Alternative StudentInnen): zwei Mandate, Grüne Studierende: ein Mandat[2]. Die aktuelle Koalition an der ÖH Uni Graz besteht aus VSStÖ (Verband Sozialistischer Studentinnen und Studenten Österreichs), FLUG (Fachschaftsliste Uni Graz) und GRAS (Grüne & Alternative StudentInnen)- Vorsitzender der Hochschulvertretung ist derzeit Michael Ortner (VSStÖ), erster stellvertretender Vorsitzender ist Desmond Grossmann (FLUG), zweite stellvertretende Vorsitzender ist Anna Slama (GRAS). Das Referat für wirtschaftliche Angelegenheiten (Finanzreferat) wird aktuell von Michael Schabhüttl (FLUG) geleitet.

Der Hochschulvertretung gehören neben den Mandatarinnen und Mandataren drei Ausschüsse (Finanzen, Sonderprojekte und Bildungspolitik), sowie 15 Referate der ÖH Uni Graz an.

Gemäß ihrer Satzung [3] verfügt die ÖH Uni Graz aktuell über 15 Referate.

Referate

Ein wichtiger Bestandteil der ÖH Uni Graz sind die 15 eingerichteten Referate. Diese erfüllen die je nach Themengebieten anfallenden Aufgaben wie Beratung von Studierenden, Koordination innerhalb der ÖH, Organisation und Abhaltung von Veranstaltungen etc. Die Referate sind auf Ebene der Universitätsvertretung angesiedelt und werden von einer Referentin bzw. einem Referenten gemeinsam mit Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern betreut.

  • Sozialreferat
  • Referat für Bildung und Politik (BiPol)
  • Referat für wirtschaftliche Angelegenheiten (Finanzreferat)
  • Referat für feministische Politik
  • Referat für ausländische Studierende
  • Arbeitsreferat
  • Referat für Menschenrechte, Ökologie und Nachhaltigkeit
  • Referat für Öffentlichkeitsarbeit
  • Referat für Menschen mit Behinderung
  • Referat für Generationenfragen
  • Queer-Referat
  • Kulturreferat
  • Sportreferat
  • Referat für Internationales
  • Organisationsreferat

Fakultätsvertretungen

Für jede Fakultät der Universität Graz ist eine Fakultätsvertretung eingerichtet. Ihre Aufgabenbereiche reichen über die Beratung und Information der Studierenden an der jeweiligen Fakultät über die Schaffung von Serviceeinrichtungen (Bücherbörse, Skriptenbereitstellung, LernpartnerInnenbörse) bis hin zur Vertretung Studierender gegenüber Professoren und Professorinnen an der Universität. Darüber hinaus hat jede FV ihre fakultätsspezifischen Leistungen wie etwa die Herausgabe von Zeitschriften.

  • Fakultätsvertretung Geisteswissenschaften
  • Fakultätsvertretung Naturwissenschaften
  • Fakultätsvertretung Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
  • Fakultätsvertretung Theologie
  • Fakultätsvertretung Rechtswissenschaften
  • Fakultätsvertretung Umwelt- Regional- und Bildungswissenschaften

Die Fakultätsvertretungen setzen sich aus den gewählten Mandatarinnen und Mandataren der ihr zugehörigen Studienvertretungen zusammen, wobei jede Studienvertretung das Recht auf eine Mandatarin/einen Mandatar in der FV hat. Die übrigen Mandate werden gemäß den Studierendenzahlen vergeben.

Jede FV hat eine Vorsitzende/einen Vorsitzenden, zwei StellvertreterInnen und eine kostenstellenverantwortliche Person.

Studienvertretung

Für jede Studienrichtung gibt es an der ÖH eine Studienvertretung, kurz StV. Die Aufgaben der StV umfassen Beratung, und die Lösung von Studienrichtungsspezifischen Problemen. Weiter‘s vertreten sie die Interessen der Studierenden in der Curricula-Kommission der jeweiligen Studienrichtung.

Servicecenter ÖH Uni Graz

Die ÖH Uni Graz betreibt seit 1989[4] gemeinsam mit der Karl-Franzens-Universität Graz und der ÖH Med Graz den Servicebetrieb ÖH Uni Graz, der folgende Dienstleistungen zu geringeren Preisen, als handelsüblich anbietet:

  • Buch- und Medienhandel (hauptsächlich Studienliteratur)
  • Öffentliche Kopierer (mit Repographieabgabe)
  • Druck von Diplomarbeiten, Flyern, Visitenkarten, Plakaten
  • Druck und Vertrieb von Skipten zu Lehrveranstaltungen an der Karl-Franzens-Universität Graz

Zusätzlich betreibt das ÖH Servicecenter den Unistore RESOWI und den Unibuchladen in der Zinzendorfgasse 29[5].

Gewerberechtlicher Geschäftsführer ist Reinhold Ploschnitznig.[4]

Einzelnachweise

  1. Gesetzestext des HochschülerInnenschaftsgesetzes 2014. 16. August 2017, abgerufen am 16. August 2017.
  2. https://wahl.oehunigraz.at/?utm_source=oehunigraz.at&utm_medium=website&utm_campaign=oehwahl2017
  3. Satzung der ÖH Uni Graz. ÖH Uni Graz, 16. August 2017, abgerufen am 16. August 2017.
  4. 1 2 Firmendaten der Wirtschaftskammer Österreich. Abgerufen am 16. August 2017.
  5. Kontakt ÖH Servicecenter. Abgerufen am 16. August 2017.