unbekannter Gast
vom 14.06.2017, aktuelle Version,

Österreichische Buchdrucker-Zeitung

Österreichische Buchdrucker-Zeitung
Sprache deutsch
Erstausgabe 1873
Einstellung 1903
Artikelarchiv 1873 bis 1920

Die Österreichische Buchdrucker-Zeitung war eine österreichische Wochenzeitung, die von 1873 bis 1903 in Wien erschien. Ab 1904 hieß sie Österreichisch-ungarische Buchdrucker-Zeitung und ab 1919 Deutsch-österreichische Buchdrucker-Zeitung. Nebentitel der Zeitung waren bis 1903 Wochenblatt für sämtliche graphischen Zweige, ab 1904 Organ des Graphischen Club in Wien. Wochenblatt für sämtliche graphische Zweige und ab 1919 Wochenblatt für sämtliche graphische Zweige. Publikationsorgan des Gremiums der Buchdrucker und Schriftgießer in Wien, des Gremiums der Lithographen, Stein-, Licht-, Kupfer- und Zinkdrucker sowie Chemiegraphen und verwandter Gewerbe in Wien. Bis 1919 erschien sie im Verlag von Friedrich Jasper.[1]

Literatur

  • Helmut W. Lang (Hrsg.): Österreichische Retrospektive Bibliographie (ORBI). Reihe 2: Österreichische Zeitungen 1492–1945. Band 3: Helmut W. Lang, Ladislaus Lang, Wilma Buchinger: Bibliographie der österreichischen Zeitungen 1621–1945. N–Z. Bearbeitet an der Österreichischen Nationalbibliothek. K. G. Saur, München 2003, ISBN 359823385X, S. 106, 158
  • Helmut W. Lang (Hrsg.): Österreichische Retrospektive Bibliographie (ORBI). Reihe 2: Österreichische Zeitungen 1492–1945. Band 2: Helmut W. Lang, Ladislaus Lang, Wilma Buchinger: Bibliographie der österreichischen Zeitungen 1621–1945. A–M. Bearbeitet an der Österreichischen Nationalbibliothek. K. G. Saur, München 2003, ISBN 3-598-23384-1, S. 212

Einzelnachweise

  1. Helmut W. Lang (Hrsg.): Österreichische Retrospektive Bibliographie (ORBI). Reihe 2, Band 3, 2003, S. 106, 158; Band 2, 2003, S. 212.

Siehe auch Buchdruck im AEIOU.#