unbekannter Gast
vom 13.06.2017, aktuelle Version,

Österreichische Gesellschaft für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin

Österreichische Gesellschaft für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin
(ÖGARI)
Zweck: Förderung der Anästhesiologie und Intensivmedizin
Vorsitz: Petra Innerhofer, Präsidentin
Gründungsdatum: 1951
Sitz: Wien
Website: www.oegari.at

Die Österreichische Gesellschaft für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI) ist eine medizinische Fachgesellschaft zur Förderung der Anästhesiologie. Die vier Säulen der Gesellschaft sind Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie. Ziel ist es, die Versorgung der Allgemeinheit auf diesem Gebiet zu optimieren. Der Verein zählt über 1.500 Mitglieder.[1]

Tätigkeiten

Die Gesellschaft fördert die regelmäßige Aus- und Weiterbildung sowie die Forschungsarbeit ihrer Mitglieder. Junge Mediziner während ihrer Ausbildung im Fachbereich zu unterstützen, ist ebenfalls Teil der Vereinsaktivität.[2]

Innerhalb der Gesellschaft gibt es folgende Sektionen, Plattformen, Foren sowie Forschungs- und Arbeitsgruppen (ARGE):[3]

  • Sektion Notfallmedizin
  • Sektion Schmerz
  • ARGE Airwaymanagement
  • ARGE Ethik in Anästhesie und Intensivmedizin
  • ARGE Herz/Thorax/Gefäß-Anästhesie
  • ARGE Kennzahlen und Outcome
  • ARGE Kinderanästhesie
  • ARGE Medizinische Simulation und Patientensicherheit
  • ARGE Medizinrecht
  • ARGE Neuroanästhesie
  • ARGE Palliativmedizin
  • ARGE Perioperative Gerinnung (AGPG)
  • ARGE Perioperative Echokardio- und Sonografie
  • ARGE Regionalanästhesie
  • ARGE Präoperatives und tagesklinisches Patientenmanagement
  • Frauenforum
  • Plattform Facharztausbildung und -prüfung
  • Plattform Transfusionsmedizinische Aspekte

Organisation

Die ÖGARI ist ein gemeinnütziger Verein, der nicht auf Gewinn ausgelegt ist. Der Sitz der Gesellschaft ist in Wien, ihr Tätigkeitsbereich erstreckt sich auf ganz Österreich. Die ÖGARI ist eine Schwestergesellschaft der DGAI und der ESA.

Seit März 2015 ist Petra Innerhofer Präsidentin des Vereins.

Der Vorstand setzt sich aus folgenden Personen zusammen:[4]

  • Rudolf Likar
  • Walter Hasibeder
  • Achim von Goedecke
  • Klaus Markstaller
  • Helmut Trimmel
  • Andreas Sandner-Kiesling
  • Christoph Hörmann
  • Barbara Friesenecker
  • Udo M. Illievich

Kooptierte Vorstandsmitglieder: Anna Bartunek, Burkhard Gustorff, Claus-Georg Krenn, Steve Oliver Müller-Muttonen, Stefan Neuwersch

Einzelnachweise

  1. ÖGARI - Österreichische Gesellschaft für Anaesthesiologie, Reanimation und Intensivmedizin. In: www.oegari.at. Abgerufen am 28. Juni 2016.
  2. ÖGARI - Österreichische Gesellschaft für Anaesthesiologie, Reanimation und Intensivmedizin. In: www.oegari.at. Abgerufen am 28. Juni 2016.
  3. ÖGARI - Österreichische Gesellschaft für Anaesthesiologie, Reanimation und Intensivmedizin. In: www.oegari.at. Abgerufen am 28. Juni 2016.
  4. ÖGARI - Österreichische Gesellschaft für Anaesthesiologie, Reanimation und Intensivmedizin. In: www.oegari.at. Abgerufen am 29. Juni 2016.