unbekannter Gast
vom 12.04.2017, aktuelle Version,

Österreichische Gesellschaft für Meteorologie

Die Österreichische Gesellschaft für Meteorologie (ÖGM) wurde 1865 in Wien gegründet. Sie ist ein Zusammenschluss von Meteorologen und an Meteorologie interessierten Personen auf freiwilliger Basis. Ihr Ziel ist die Förderung der Meteorologie als Wissenschaft und ihre Beziehungen zu Problemen des praktischen Lebens.

Aktivitäten

Die ÖGM ist zusammen mit der Deutschen und der Schweizerischen Gesellschaft für Meteorologie Herausgeber der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „Meteorologische Zeitschrift“. Ihre interne Zeitschrift, das ÖGM bulletin, erscheint zweimal im Jahr.

Alle zwei Jahre veranstaltet sie im November den Österreichischen MeteorologInnentag, der 6. MeteorologInnentag fand am 5. und 6. November 2015 in Wien statt.[1]

Sie verleiht im Rahmen der Deutschen Klimatagung den Eduard-Brückner-Preis „für herausragende interdisziplinäre Leistungen in der Klimaforschung“,[2] benannt nach dem Klimatologen Eduard Brückner. Bisherige Preisträger waren 2000 Christian Pfister, 2003 Ernst Maier-Reimer und 2006 Roger Pielke jr.

Die ÖGM war 1999 Gründungsmitglied der Europäischen Meteorologischen Gesellschaft (EMS).

Vorstand

Erster Vorsitzender der ÖGM ist Fritz Neuwirth.

Einzelnachweise

  1. Programm des 6. MeteorologInnentags der Österreichischen Gesellschaft für Meteorologie
  2. Eduard-Brückner-Preis 2015. Abgerufen am 25. Juni 2015.