unbekannter Gast
vom 15.04.2018, aktuelle Version,

Österreichische Hagelversicherung

Österreichische Hagelversicherung
Rechtsform Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit - VVaG
Gründung 1947
Sitz Wien
Leitung Kurt Weinberger (Generaldirektor), Reinhard Kern (Vorstandsmitglied)
Umsatz 108 Mio. Euro (Prämienvolumen)[1]
Branche Versicherungen
Website www.hagel.at

Die Österreichische Hagelversicherung wurde 1947 von der österreichischen Versicherungswirtschaft als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit dem Auftrag gegründet, den landwirtschaftlichen Betrieben Versicherungsschutz gegen Wetterextremereignisse anzubieten. Versicherungsnehmer sind Landwirte, Gärtner und Winzer.

Die Österreichische Hagelversicherung hat eine versicherte Fläche von 1,8 Mio. ha. Für das Unternehmen sind 300 Sachverständige und 5000 Außendienstmitarbeiter tätig. Der Vertrieb der Produkte der Österreichischen Hagelversicherung erfolgt über ihre Berater und Sachverständigen, die Außendienstmitarbeiter von Partnerversicherungen und durch Makler. Das Unternehmen ist in Österreich, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Ungarn und Rumänien tätig[2].

Der Spezialversicherer für die Landwirtschaft

Versicherbare Risiken [3]:
Ackerbau[4] Grünland und Tiere[5] Obstbau[6] Weinbau[7] Gartenbau[8]
  • Grünland:
  • Rinder:
    • Tod
    • Totgeburt
    • Nichtverwertbarkeit von Schlachtkörpern
    • Tierseuchen
  • Pferde
    • Tod
  • Schweine
    • Tierseuchen
    • Tod durch Lüftungsausfall
  • Hagel
  • Fäulnis
  • Frost
  • vermehrter Aufwand
  • Sturm bei Netzanlagen
  • Hagel
  • Frost
  • Sturm
  • Schneedruck
  • Verwehung
  • Überschwemmung
  • Verschlämmung
  • Fraßschäden
  • Starkregen
  • Verderb

Initiativen

Neben dem Kerngeschäft setzt sich das Unternehmen für mehr Klima- und Bodenschutz ein. Mit der Initiative „Stopp dem Bodenverbrauch“ soll das Bewusstsein dafür gestärkt werden, dass fruchtbare Böden Grundlage für die Lebensmittelversorgung sind. Der Boden hat auch wichtige ökologische Ausgleichsfunktionen und damit für das Klima einen fundamentalen Stellenwert[9].

Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat besteht aus acht Mitgliedern aus der Versicherungswirtschaft und acht Mitgliedern aus der Landwirtschaft. Der Präsident des Aufsichtsrates ist Josef Pleil, Vizepräsident der Niederösterreichischen Landeslandwirtschaftskammer a. D. und Präsident des österreichischen Weinbauverbandes a. D. Der Vizepräsident des Aufsichtsrates ist Othmar Ederer, Generaldirektor der Grazer Wechselseitige Versicherung AG[10].

Netzwerk

Die Österreichische Hagelversicherung ist Mitglied des Verbandes der Versicherungsunternehmen Österreichs und der AIAG (Internationale Vereinigung der Versicherer der landwirtschaftlichen Produktion). Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Finanzmarktaufsicht[11].

Einzelnachweise

  1. Wiener Zeitung vom 6. Mai 2015
  2. www.hagel.at
  3. „Europas umfassendste Produktpalette“, Blick Ins Land, Ausg. 03/2015
  4. www.hagel.at, 11. August 2015
  5. www.hagel.at, 11. August 2015
  6. www.hagel.at, 11. August 2015
  7. www.hagel.at, 11. August 2015
  8. www.hagel.at, 11. August 2015
  9. „Österreich verliert an Boden“, Kurier vom 31. März 2015
  10. Wiener Zeitung vom 6. Mai 2015
  11. www.hagel.at, 11. August 2015