unbekannter Gast
vom 14.04.2018, aktuelle Version,

Österreichische Nationalvereinigung für Genreserven landwirtschaftlicher Nutztiere

Die ÖNGENE – Österreichische Nationalvereinigung für Genreserven landwirtschaftlicher Nutztiere[1] ist ein Verein in Thalheim bei Wels und wurde am 1. Juli 1982 gegründet.

Zweck ist die Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen und arbeitet seit 1982 an diesem Projekt. Sie wird von NGOs und staatlichen Organisationen unterstützt. Sie arbeitet auchg mit DAGENE (Generhaltungsorganisation der Donauländer)[2] zusammen.

2002 wurden die folgenden neun Rinderrassen, sieben Schafrassen, vier Ziegenrassen, fünf Pferderassen und zwei Schweinerassen betreut:

Rinder

Schafe

Ziegen

Pferde

Schweine

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Zentrales Vereinsregister, ZVR-Zahl 610714546, abgerufen am 2. Jänner 2013
  2. Pal Hajas: DAGENE. The Danubian Alliance for Conservation (and Use) of Animal Genetic Resources. Two and a half decades professionalism, friendship and close cooperation. Präsentation anlässlich der Tagung 30 Jahre ÖNGENE – 25 Jahre DAGENE, AGRARIA Welser Messe 2012