unbekannter Gast
vom 16.10.2017, aktuelle Version,

Österreichische Unihockeynationalmannschaft der Frauen

Die österreichische Unihockeynationalmannschaft der Frauen repräsentiert Österreich bei Länderspielen und internationalen Turnieren in der Sportart Unihockey. Zwei achte Plätze an den Weltmeisterschaften 1999 und 2001 sind bisher die besten Platzierungen.[1][2]

Geschichte

2015 entschied sich nach einigen Jahren ohne Teilnahme an einer WM sich der Qualifikation zu stellen. Das Team vom schwedischen Trainer Daniel Persson konnte im italienischen Celano keine der vier Partien gewinnen und konnte sich somit auch nicht für die Weltmeisterschaft 2015 in Bratislava qualifizieren.[3]

Platzierungen

Weltmeisterschaften

WM Austragungsort(e) Platz
1997 Finnland Mariehamn und Godby 9. Platz
1999 Schweden Borlänge 8. Platz
2001 Lettland Riga 8. Platz
2003 Schweiz Bern, Gümligen und Wünnewil 15. Platz
2005 Singapur Singapur nicht qualifiziert
2007 Danemark Frederikshavn nicht qualifiziert
2009 Schweden Västerås nicht qualifiziert
2011 Schweiz St. Gallen nicht qualifiziert
2013 Tschechien Brünn, Ostrava
2015 Finnland Tampere
2017 Slowakei Bratislava nicht qualifiziert

Trainer

  • seit 2016: Daniel Persson

Einzelnachweise

  1. Team card. Abgerufen am 18. Februar 2017.
  2. IFF: IFF. Abgerufen am 18. Februar 2017 (amerikanisches Englisch).
  3. IFF: IFF. Abgerufen am 18. Februar 2017 (amerikanisches Englisch).