unbekannter Gast
vom 25.02.2018, aktuelle Version,

1. FC Allstars Wiener Neustadt

1. FC Allstars Wiener Neustadt
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name 1. FC Murexin Allstars Wiener Neustadt
Sitz Wiener Neustadt
Gründung 18. Februar 2005
Farben schwarz-weiß-gelb
Präsident Bernhard Mucherl
Website www.fc-allstars.at
Erste Mannschaft
Trainer Rene Gaida
Spielstätte Sporthalle Dr. Fred Sinowatz-Schule
Plätze 400
Liga 1. ÖFB Futsal Liga (Ö)
2018 1. Platz (Meister)
Heim
Auswärts

1. FC Allstars Wiener Neustadt ist ein Futsalverein in Wiener Neustadt, der in der ÖFB Futsal Liga spielt.

Geschichte

Unter dem Namen „Murexin All Stars“ wurde der Verein am 18. Februar 2005 offiziell gegründet. Erste Meilensteine der noch jungen Vereinsgeschichte waren der sensationelle 2. Platz beim Valdichienti Futsal Cup 2005 in Italien und der Sieg gegen den Ungarischen Futsal Meister Colorspectrum Aramis Budapest beim Mizuno Cup 2006 in Tschechien.

In der Österreichischen Futsal Bundesliga wurde man auf Anhieb Österreichischer Futsal Vizemeister 2007. Am 9. April 2007 wurde man erster Österreichischer Futsal Cupsieger – ein historischer Erfolg im österreichischen Futsal. Im August 2007 wurde der Österreichische Futsal Super Cup nach Wiener Neustadt geholt.

2008 wurden die Murexin All Stars erneut Österreichischer Futsal-Vizemeister und erreichten das Österreichische Futsal-Cupfinale. Mit der Wiener Neustädter Sporthaupt- und Sportmittelschule gibt es seit 2008 eine erstklassige Kooperation. Bei dieser Zusammenarbeit werden Talente gesichtet und gefördert.

Am 11. Jänner 2009 war es soweit: Die Murexin All Stars wurden zum 1. Mal Österreichischer Futsal-Meister. Die Murexin All Stars werden am 9. April 2009 vom Niederösterreichischen Fußballverband aufgenommen.

Am 30. April 2009 wurde der Verein umbenannt und trägt seitdem den Namen „1. FC Allstars Wiener Neustadt“. Grund für diese Umbenennung war die Qualifikation für den UEFA Futsal Cup 2009/2010. Mit Blick auf eine globale Vermarktungsstrategie für den Futsal wurde seitens der UEFA entschieden, bezüglich der Vereinsnamen und -logos strenge Regeln anzuwenden. Somit waren die „Murexin All Stars“ gezwungen ihren Vereinsnamen, als auch ihr Vereinslogo zu ändern.

2009 erhielt der 1. FC Allstars Wiener Neustadt von der UEFA den Zuschlag zur Ausrichtung einer Vorrundengruppe im UEFA Futsal Cup. Eine Anerkennung für die bisher geleistete Arbeit und ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des 1. FC Allstars Wiener Neustadt.

Vom 19. bis 22. August 2009 organisierte der 1. FC Allstars eine Vorrundengruppe im UEFA Futsal Cup. Das erste Vorrundenspiel verlor der 1. FC Allstars gegen Erebuni Yerevan in letzter Sekunde mit 2:3. Gegen Hvöt Blönduós (5:4) feierten die Wiener Neustädter den ersten Sieg im UEFA Futsal Cup. Das letzte Spiel verlor der 1. FC gegen ASA Tel Aviv und verpasste so den Aufstieg in die Hauptrunde. Für die Organisation ernteten die Allstars höchstes Lob von der UEFA.

Am 11. Oktober 2009 hat der 1. FC Murexin Allstars Wiener Neustadt zum 2. Mal den Österreichischen Futsal Supercup gewonnen - 3:2 gegen Stella Rossa.

11. Jänner 2010: Der 1. FC Allstars Wiener Neustadt wird erneut Österreichischer Meister - aber nur für 20 Tage. Aufgrund eines katastrophalen Fehlers des Schiedsrichters und einer unverständlichen Entscheidung eines Senats verlieren die Allstars den Titel am grünen Tisch. Stella Rossa kann das Wiederholungsspiel gegen Vienna Calcio 3:0 gewinnen und die Allstars im letzten Moment noch abfangen.

Die Frauen des 1. FC Allstars Wiener Neustadt wurden am 31. Jänner 2010 in Fohnsdorf Österreichischer Meister.

26. Juni 2010: Beim Turnier Sampiona in Smederevo besiegte der 1. FC Murexin Allstars Wiener Neustadt den Serbischen Meister KMF Ekonomac Kragujevac mit 6:2.

Der 1. FC Murexin Allstars hat vom 18. bis 19. Dezember 2010 Österreich beim Mitropa Cup in Chrudim vertreten. Im Halbfinale verloren die Allstars gegen Üllö FC Csö-Montage aus Ungarn mit 4:6. Durch einen überraschenden 4:2-Erfolg gegen ŠK MIMA Divus Trnava sicherten sich die Allstars den 3. Platz beim Mitropa Cup.

2011 wurde der 1. FC Allstars Wiener Neustadt mit einer neuformierten Mannschaft Österreichischer Futsal-Vizemeister.

Am 26. Juni 2011 wurde Helmut Gaida zum Ehrenobmann des 1. FC Murexin Allstars ernannt. Wenige Tage danach verstarb Helmut Gaida nach langer Krankheit. Er hinterlässt eine Lücke, die nur schwer zu schließen sein wird. Zu Ehren von Helmut Gaida wird der 1. FC Allstars das Trikot mit der Nummer 10 nicht mehr vergeben.

Der 1. FC Murexin Allstars Wiener Neustadt holte am 29. Jänner 2012 den Österreichischen Futsal Meistertitel nach Wiener Neustadt.

Am 24. Juni 2012 hat der 1. FC Murexin Allstars Wiener Neustadt zum 2. Mal den Österreichischen Futsal Cup gewonnen. Durch den 4:0-Sieg gegen Stella Rossa wurde erstmals in der Vereinsgeschichte das Double aus Meisterschaft und Cup geholt.

August 2012: Bereits zum 2. Mal organisiert der 1. FC Allstars eine Vorrundengruppe im UEFA Futsal Cup. Gegner: Minerva Bern (9:4), Ankara (3:3) und EID Futsal (2:5)

2013: Zwei Siege gegen Stella Rossa reichen nicht aus - nur Platz 3 in der ÖFB Futsal Liga

26. Jänner 2014: Der 1. FC Murexin Allstars Wiener Neustadt wird österreichischer Vizemeister. In der 2. ÖFB Futsal Liga holen die Allstars Platz 3!

2015: Trotz Umbruch - Platz 3 in der ÖFB Futsal Liga

31. Jänner 2016: Bronze! Zum 10. Mal hintereinander schaffen die Murexin Allstars den Sprung auf das Podest

28. Jänner 2017: Zum 6. Mal werden die Murexin Allstars österreichischer Vizemeister. Daniel Englisch holt sich die Torjägerkanone und wird von den Trainern der ÖFB Futsal Liga zum besten Spieler gewählt.

18. Februar 2018: Nach 2009 und 2012 konnten die Murexin Allstars den Titel wieder nach Wiener Neustadt holen. Mit zwei Siegen im Play-Off Finale gegen FC Diamant Linz (9:7, 4:3) konnte sich das Team von Trainer Rene Gaida den Meistertitel sichern und mit Samir Nuhanovic auch den besten Spieler der Saison stellen.

Erfolge

  • UEFA Futsal Cup-Teilnehmer: 2009, 2012
  • Österreichischer Futsal Meister: 2009, 2012, 2018
  • Österreichischer Futsal Vizemeister: 2007, 2008, 2010, 2011, 2014, 2017
  • Österreichischer Futsal Cupsieger: 2007, 2012
  • Österreichischer Futsal Super Cupsieger: 2007, 2009
  • Mitropa Cup 2010: 3. Platz

Trainer- und Betreuerstab

Trainer- und Betreuerstab
Cheftrainer Rene Gaida
Co-Trainer Manuel Gnam

Team

Tor Abwehr Angriff
Jozsef Lekics
Nikolaus Wagner
Stefan Rako
Vahid Muharemovic
Samir Nuhanovic
Adhurim Hasi
Arnes Besic
Mirza Jatic
Balint Joo
Walter Lichtenwörther
Jürgen Röcher
Daniel Englisch
Ante Bezer
Laszlo Egle
Ivan Mihailovic
Alen Muharemovic
Sarkis Saribekyan
Thomas Hartl
Patrick Seelhofer
Can Kaplan

Bekannte ehemalige Spieler