unbekannter Gast
vom 14.09.2016, aktuelle Version,

10er Marie

Die 10er Marie

Die „10er Marie“ im 16. Wiener Gemeindebezirk Ottakring neben der Alt-Ottakringer Pfarrkirche gilt als der älteste Heurige Wiens und ist einer der bekanntesten Heurigen Wiens, außerhalb der bekannten Weinorte Grinzing, Sievering und Neustift am Walde. Die Buschenschank wurde bereits 1740 urkundlich erwähnt.

Ursprünglich war die Buschenschank im Besitz der Weinhauerfamilie Haimböck. Der Name leitet sich zum einen von der Adresse ab (Alt-Ottakring Nr. 10), zum anderen von der Wirtstochter Maria.

Die legendäre Wirtin Käthe Musil, die rund vierzig Jahre lang bis 1986 die Buschenschank leitete, machte sie zu einem Treffpunkt prominenter Gäste aus Politik und Gesellschaft.[1] Nachdem die Neustifter Weinhauerfamilie Fuhrgassl-Huber aus der Konkursmasse der Tafelspitz AG die „10er Marie“ aufkaufte, wurde sie restauriert, mit dem danebenliegenden Heurigen zusammengeführt und am 25. Mai 1993 wiedereröffnet.[2]

  Commons: 10er Marie  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Wiener Volksliedwerk: Bockkeller, 12. Jahrgang, Nummer 1, Jänner 2006 (Online: Seite 5)
  2. 10er Marie im Wien Geschichte Wiki der Stadt Wien