Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 09.06.2020, aktuelle Version,

ASK-Sportanlage Fischl

ASK-Sportanlage Fischl
Hauptspielfeld mit Tribüne und Flutlichtanlage
Daten
Ort Roseneggerstraße 17
Osterreich 9020 Klagenfurt, Österreich
Koordinaten 46° 37′ 14,1″ N, 14° 20′ 24,4″ O
Eröffnung 28. März 2006
Erstes Spiel 28. März 2006
FC Kärnten – SC Austria Lustenau 1:0
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 3.500 Plätze
Verein(e)

Die ASK-Sportanlage Fischl ist ein Fußballstadion im Stadtteil Fischl der österreichischen Stadt Klagenfurt am Wörthersee, Bundesland Kärnten. Es war die Heimspielstätte des FC Kärnten und fasst 3.500 Zuschauer, davon 1.500 Sitz- und 2.000 Stehplätze.[1]

Geschichte

Die Sportanlage des ASK Klagenfurt wurde 2005 zu einem bundesligatauglichen Stadion ausgebaut, nachdem das größte Stadion der Stadt, das Wörtherseestadion, auf Grund der Neubauarbeiten in Hinblick auf die Fußball-Europameisterschaft 2008 längere Zeit unbespielbar wurde. Der FC Kärnten übersiedelte daher nach Fischl und trug seit Jahresbeginn 2006 seine Heimspiele hier aus.

Der Spatenstich zum neuen Stadion wurde am 11. August 2005 ausgeführt, die Eröffnung fand am 28. März 2006 gegen den SC Austria Lustenau mit einem 1:0 vor 1.700 Zuschauern statt. Insgesamt wurden 1.000 überdachte Sitzplätze zuzüglich 500 auf Zusatztribünen, 1.000 Stehplätze und ein VIP-Bereich, Presseabteilung, Gastronomieeinrichtungen und Toiletten errichtet. In der Saison 2007/08 machte sogar der Bundesligist SK Austria Kärnten zwei Mal Halt in Fischl, die Spiele gegen die SV Ried und den SV Mattersburg sahen 2.000 beziehungsweise 1.600 Besucher.

Einzelnachweise

  1. Das Stadion (Memento vom 13. Juli 2012 im Webarchiv archive.today)