unbekannter Gast
vom 07.05.2017, aktuelle Version,

Acid (österreichische Band)

ACID
Allgemeine Informationen
Herkunft Wien, Österreich
Genre(s) Rock, Progressive Rock
Gründung 1971, 2014
Auflösung ca. 1980
Gründungsmitglieder
Herbert Novacek
Robert Ponger (bis 1975)
Rudi Staeger
Johann Zekar (bis 1978)
Aktuelle Besetzung
Gesang, Bass
Herbert Novacek
Schlagzeug
Rudi Staeger
Gitarre
Reinhard Kühne (seit 1978)
Keyboard
Wolfgang Staribacher
Ehemalige Mitglieder
Keyboard, Perkussion
Robert Zidek (1975–1978)
Gitarre
Peter Koller (1975–1978)

Acid war eine österreichische Rockband aus Wien. Sie wurde 1971 von Robert Ponger gegründet und erreichte nach dem Sieg beim Talentwettbewerb Show-Chance 1972 große Popularität in Österreich. Nach drei Alben löste sie sich um das Jahr 1980 wieder auf.

Geschichte

Gegründet 1971 nahm Acid 1972 am österreichischen Talentwettbewerb Show-Chance teil und belegten den ersten Platz.[1] 1974 erschien das erste Album Acid. Erfolgreiche Hits waren Hipguard (erschien als Single und war nicht Teil des Albums) und Six To Seven, die damals in dem Radiosender Ö3 des Österreichischen Rundfunks jeden Tag in den Sendungen Hitpanorama oder Bitte recht freundlich gespielt wurden. Danach wechselte die Besetzung. Peter Koller spielte anfänglich als Erster die Gitarre bei Acid und wurde später Gitarrist bei Wolfgang Ambros.

In der veränderten Besetzung Herbert Novacek (Gesang, Bass), Rudi Staeger (Schlagzeug), Johann Zekar (Gitarre) und Robert Zidek (Keyboard, Perkussion, Hammond B3) spielten sie bis Mitte der 1970er erfolgreich. In dieser Zusammensetzung entstand 1975 das Album MORE ACID mit der Hit-Single Hey Freddy (Platz 9 der österreichischen Hitparade). Zur letzten Besetzung der Band gehörten Herbert Novacek (Gesang, Bass), Rudi Staeger (Schlagzeug), Reinhard Kühne (Gitarre) und Wolfgang Staribacher (Perkussion, Keyboard, Posaune), und es erschien das letzte Album Acid Age (Polydor) das im Schmettersound-Studio in den Monaten März/April 1978 aufgenommen wurde. Um 1980 löste die Band sich auf. 2014 fand sich die Band in der Besetzung Herbert Novacek (Gesang, Bass), Rudi Staeger (Schlagzeug) und Wolfgang Staribacher (Perkussion, Keyboard, Posaune) wieder zusammen und man begann damit kleinere Gigs zu spielen. Eine limitierte Neuauflage (500 Stk., Vinyl only) des Debütalbums ACID wird am 24. Oktober 2014 bei einem Konzert in der "Bühne Purkersdorf" präsentiert. Für 2015 ist eine Österreich-Tour geplant.

Diskografie

Studioalben
  • 1974: Acid (CBS)
  • 1975: More Acid (CBS)
  • 1978: Acid Age (Polydor)
  • 2014: Acid (monkey., auf 500 Stück limitierte Wiederveröffentlichung auf Vinyl)
Singles
  • 1972: Hipguard
  • 1973: Midnight Queen
  • 1974: Hey Freddy
  • 1974: Hard Rockin' Band
  • 1975: You Caught Me Like a Spider
  • 1975: Rock'n'Roll Band
  • 1977: I Wanna See You Boogie Tonight
  • 1980: Breaking Up the Dolls
  • 1981: Wild Thing ("The Marionettes")

Belege

  1. Die Show-Chance 1972. was-wurde-aus.at, abgerufen am 13. September 2013.