Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 20.02.2019, aktuelle Version,

Adam Rainer

Adam Rainer (* 1899; † 4. März 1950) war ein Österreicher. Er gilt als einziger Mensch, der vom Kleinwüchsigen zum Riesen wurde.

Leben

Als Kind normalwüchsiger Eltern wurde Adam Rainer bis zu seinem 21. Geburtstag als sehr klein, dünn und schwach beschrieben. 1917 und 1918 wurde ihm deshalb verweigert, in die Gemeinsame Armee einzutreten und am Ersten Weltkrieg teilzunehmen. Bei zwei Musterungen wurde eine Körpergröße von 138 cm und 143 cm gemessen.[1] Ab etwa 1920 setzte ein extremes Körperwachstum mit Akromegalie ein. Die Schuhgröße war 53. Auf dem rechten Auge wurde er fast blind, auf dem linken Ohr fast taub.[1] Zugleich entwickelte sich eine Kyphose.[1]

Zwei Ärzte untersuchten ihn eingehend zwischen August 1930 und Mai 1931. Bei einer Körpergröße von 216 cm fand sich ein Hypophysenadenom, das für das enorme Wachstum verantwortlich war.[2] Oskar Hirsch entfernte das Adenom über den noch heute üblichen Zugang durch die Nase. Als Rainer mit 50 Jahren gestorben war und kremiert wurde, hatte er eine Körpergröße von 233,7 cm erreicht. Der Verbleib seiner Asche ist öffentlich nicht bekannt.

Literatur

  • Oskar Hirsch: Two Different Types of Gigantism Due to Similar Tumors. Discussion of Growth. In: Confinia Neurologica. Band 21, Nr. 4, 1961, S. 345–356, PMID 13907711.
  • Adam Rainer in der Datenbank von Find a Grave (englisch)Vorlage:Findagrave/Wartung/Gleiche Kenner im Quelltext und in Wikidata

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 Oskar Hirsch: Two Different Types of Gigantism Due to Similar Tumors. Discussion of Growth. 1961, S. 348.
  2. Oskar Hirsch: Two Different Types of Gigantism Due to Similar Tumors. Discussion of Growth. 1961, S. 349.